Stadt macht ihre Freibäder fit für den Saisonstart

Saarbrücken. Um die Freibadsaison im Mai eröffnen zu können, befreit die Bäderbetriebsgesellschaft Saarbrücken (BBS) die Anlagen von den Spuren des Winters. Dafür investieren die BBS und das städtische Gebäudemanagement rund 250 000 Euro. Zur Saisonvorbereitung gehören Kontrollen der Bäder auf Rohrbrüche, kaputte Pumpen, abgesprungene Fliesen oder Vandalismus

Saarbrücken. Um die Freibadsaison im Mai eröffnen zu können, befreit die Bäderbetriebsgesellschaft Saarbrücken (BBS) die Anlagen von den Spuren des Winters. Dafür investieren die BBS und das städtische Gebäudemanagement rund 250 000 Euro.

Zur Saisonvorbereitung gehören Kontrollen der Bäder auf Rohrbrüche, kaputte Pumpen, abgesprungene Fliesen oder Vandalismus. Läuft die Technik wieder, beginnen die Arbeiten rund um die Schwimmbecken: Beckenabdeckungen werden entfernt, das modrige Wasser abgelassen, die Becken von Kalk, Algen und Schmutz befreit. Darüber hinaus richtet das Personal die Beckenränder, die Rutschen, Sprungbretter, Umkleiden, Toiletten und Duschen her. Anschließend leiten die Mitarbeiter Wasser in die Becken. Allein im Totobad sind das 5400 Kubikmeter, also 5,4 Millionen Liter. Im nächsten Schritt geht es darum, Schilder zu erneuern, Tische und Bänke aufzustellen und zu prüfen, ob die Spielgeräte und die Attraktionen im Wasser sicher sind. Wenige Tage bevor die Bäder öffnen, stehen das Rasenmähen und das Pflanzen der Blumen auf dem Arbeitsplan.

Dann ist es soweit. Die Kombibäder Fechingen und Altenkessel starten mit dem Freibadbetrieb am Donnerstag, 9. Mai, das Totobad auf dem Schwarzenberg und das Dudweiler Freibad öffnen eine Woche später am Samstag, 18. Mai. Sollte das Wetter Anfang Mai mitspielen und es anhaltend warm und sonnig sein, dann öffnen die Saarbrücker Bäder eventuell sogar schon eher ihre Pforten. Nach dem Saisonstart sind die Freibäder täglich von 9 bis 20 Uhr geöffnet. red

Weitere Informationen zu den Freibädern per E-Mail an info@vvs-konzern.de, unter der kostenlosen Rufnummer (08 00) 66 48 oder im Internet.

vvs-konzern.de/baeder