Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:57 Uhr

Stadt macht Haltestelle „Schlossplatz“ behindertengerecht

Saarbrücken. red

Ab Montag, 22. August, kommt es an der Bushaltestelle "Schlossplatz" in Alt-Saarbrücken wegen Bauarbeiten zu Behinderungen. Die Stadt lässt die Bushaltestelle behindertengerecht umbauen. Dabei werden aufgeraute Bordsteine eingebaut und ein Blindenleitsystem im Gehweg angelegt. Außerdem werden die Fahrstreifen der Busbuchten asphaltiert. Die Arbeiten sind in zwei Bauabschnitten geplant. In dieser Zeit ist je eine Fahrspur gesperrt. Eine mobile Ampel regelt den Verkehr. Da auch umfangreiche Arbeiten am Gehweg nötig seien, können Fußgänger jeweils eine Seite nicht nutzen. Die Behörden am Schloss seien jederzeit erreichbar. Die Stadt stehe bei der Koordination der Baumaßnahmen in ständigem Kontakt mit Anliegern und den zuständigen Ämtern des Regionalverbands. Die Kosten schätzt die Stadt auf etwa 195 000 Euro. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis Freitag, 7. Oktober. Das teilt die Stadtpressestelle mit.