Stadt hat jetzt einen eigenen Firmenlauf

Am 14. Juni startet der Lauf über fünf Kilometer durch die Saarbrücker Innenstadt. Anmeldung ist bis 31. Mai möglich.

Die Macher des ersten AOK-Energis-Firmenlaufs in Saarbrücken sind sich einig. "Der Star ist die Strecke", sagen die Geschäftsführer der Eventgesellschaft TSM, Michael Haubrich und Hagen Maurer. Bei der Pressekonferenz beim Mit-Namenssponsor Energis stellte Maurer die Strecke genauer vor.

Start ist am Mittwoch, 14. Juni, ab 18 Uhr auf dem Leinpfad auf Höhe des Finanzamtes. Von dort aus geht es unter der Alten Brücke hindurch, dann hinter dem Theater am Parkhaus vorbei in Richtung Stadtgraben. Es folgt ein Schlenker über die Fassstraße auf den St. Johanner Markt, den die Läufer in Richtung Alte Brücke verlassen. Wieder geht es auf die Straße am Stadtgraben - ein Stückchen Richtung Berliner Promenade und auf der Gegenfahrbahn gleich wieder zurück. Noch vor der Alten Brücke am alten Finanzministeriums führt die Strecke die Teilnehmer zurück an die Saar, wo die Läufer Kurs auf die Berliner Promenade nehmen, die sie auf Saar-Niveau passieren.

Und dann sind sie auch schon am Bürgerpark. "Hier haben wir dann eine Gemeinheit eingebaut", sagt Maurer mit schelmischem Lächeln. Denn das Ziel ist jetzt ganz nah - und dennoch weit weg. Denn das Monument lassen die Läufer zunächst rechts liegen, denn die Strecke führt bis zur Malstatter Grenze des Parks. Zwei Mal rechts führt der Kurs hinter das Cinestar-Kino, danach biegt er scharf ins Rondell ab. Dahinter geht es zurück Richtung Saar. Eigentlich wäre der Torbogen des Monumentes am Bürgerpark-Teich auch der perfekte Zielbogen. Doch noch immer geht es weiter. Laut Veranstalter beginnen hier die stimmungsvollsten Meter der Laufstrecke, da schon jetzt die Bühne auf der Eventfläche bespielt wird. Ein Stückchen geht es noch geradeaus, dann wird es kurvig und wirr. Das eigentliche Zeil liegt dann auch etwas abseits des Zentrums in Richtung Hafenstraße.

Knapp fünf Kilometer sind das - laut Maurer zwar nicht offiziell vermessen, dafür aber mit allerhand Sehenswürdigkeiten gespickt. Die Strecke liegt komplett auf Sankt-Johanner Seite. Wer beim Laufen ein Auge dafür hat, hat freien Blick auf Schloss und Landtag auf der Alt-Saarbrücker Saarseite. Dusch- und Umkleidemöglichkeiten sind im Ludwigsgymnasium geplant, weitere Möglichkeiten in Zielnähe werden noch gesucht. Ein paar Straßensperrungen sind notwendig. Etwa eine halbe Stunde lang sei die Straße am Stadtgraben gesperrt, die Straße unterhalb der Berliner Promenade länger.

Unmittelbar nach dem Zieleinlauf beginnt im Bürgerpark eine große Party, bei der Schlagersänger Jens Wagner, Radio-Star-Gewinnerin Elisa Rauber und die Cover-Band Iragazzi auftreten werden. Den beiden Namenssponsoren passt der Saarbrücker Firmenlauf, der nach einhelliger Meinung der Macher nichts mit dem Dillinger Lauf zu tun hat, gut ins Konzept. "Laufen fördert bekanntlich die Gesundheit", so Christiane Firk, Sprecherin der Allgemeinen Ortskrankenkasse (AOK) für das Saarland und Rheinland-Pfalz. Die AOK biete auch Laufkurse an. Wie Energis-Sprecher Markus Bastian informiert, hat der Energieversorger eine Smartphone-Anwendung (App) entwickelt, mit der saarländische Läufer die beim Sport verbrauchte Energie messen können. Das ehrgeizige Ziel: "Das Saarland läuft einmal um die Welt, ich bin zuversichtlich, dass wir diese Strecke schaffen."

Zum Thema:

Beim Firmenlauf in Dillingen kommen seit Jahren rund 10 000 Läufer aus dem ganzen Saarland. 2016 waren es sogar rund 14 000.

Ab sofort ist das Anmeldeportal im Internet freigeschaltet. Gebühr pro Starter: 15 Euro. Jeder Läufer erhält ein Starterpaket. Gewertet werden unter anderem der schnellste Mann, die schnellste Frau, das größte Team. Anmeldungen: bis 31. Mai. www.aok-energis- firmenlauf.de