Stadt blecht, weil mehr Grunderwerbssteuer ans Land fließt

Stadt blecht, weil mehr Grunderwerbssteuer ans Land fließt

Im Februar 2015 jammerte die Stadt: Das Land nimmt den Kreisen rund 18 Millionen Euro Grunderwerbssteuer weg, und die Stadt muss sechs Millionen davon ersetzen. Das Finanzministerium bestritt das. Die SZ stellte fest: Selbst nach einer Tabelle des Ministeriums erhalten die Kreise für 2015 nur 20,2 Millionen aus der Grunderwerbssteuer.

Das sind 17 Millionen weniger als 2014.

Mehr von Saarbrücker Zeitung