| 20:09 Uhr

Staatssekretär Seel muss einrücken

ARRAY(0x9f60ad0)
ARRAY(0x9f60ad0) FOTO: Robby Lorenz
Im tiefen Niederbayern war SPD-Fraktionschef Stefan Pauluhn (53) im Urlaub zeitweise von der Nachrichtenlage abgeschnitten. Handy- und Internetempfang waren nicht flächendeckend, was nach Aussagen des SPD-Politikers weder Erholung, noch Entspannung schadete. Pauluhns Parteigenosse Reinhold Jost (50), Umwelt- und Justizminister, sorgte derweil für Abkühlung an einem der schwülen Sommertage. Dies brachte seiner Stamm-Eisdiele Großaufträge. Jost spendierte den Mittagsschichten der Polizeiinspektionen in Dillingen und Saarlouis jeweils zwei Kilo schwere Eistorten. Auch die Bauarbeiter, die bei Asphaltarbeiten am Verkehrskreisel in Siersburg schuften mussten, wurden mit Fruchteis versorgt. Demnächst will Eismann Jost noch beim Bauhof seiner Gemeinde vorbeischauen. Michael Jungmann

Staatssekretär Christian Seel (47), ständiger Vertreter von Innenminister Klaus Bouillon (68), wird versetzt! Der Oberstleutnant der Reserve soll Mitte August im Ministerium von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (57) antreten. Den Marschbefehl zum Führungsstab der Streitkräfte hat der CDU-Politiker bereits in der Tasche. Sein Chef ist dann ein Saarland-Botschafter: Generalleutnant Eberhard Zorn (56).