| 00:00 Uhr

Squash: Saarlouis verspielt Aufstiegschancen

Saarlouis. Am ersten von zwei Turniertagen um die Relegation zum Aufstieg in die Oberliga haben die Squasher des 1. Squashclubs Saarlouis, bis dato unbesiegter Tabellenführer einer der beiden Verbandsligen, mit zwei Niederlagen gegen den SC Bornheim und Black & White Worms praktisch alle Chancen verspielt. red

Ohne den erkrankten Frank Schulz, der Nummer eins der Liga-Rangliste, unterlagen die Kreisstädter zunächst den Wormsern mit 1:3. Während Marc Graner, Oliver Müller und der für Schulz spielende Benjamin Brück ihren Gegnern recht deutlich unterlegen waren, machte der beeindruckend herausgespielte 3:1-Sieg von Marius Röttgerding gegen den Wormser Armin Hezsö zwischenzeitlich Hoffnung auf ein Remis. Ähnlich verlief es gegen Bornheim. Hier kam es aber zu einer deutlichen 0:4-Niederlage. Der Tabellenerste der Parallel-Liga war eine Nummer zu groß für Saarlouis. Am ersten März-Wochenende findet das nächste Relegationsturnier statt, bei dem selbst zwei Siege kaum ausreichen dürften, um einen der beiden ersten Plätze zum Aufstieg erreichen zu können.

In den Platzierungsspielen im hinteren Tabellendrittel konnte der 1. SC Saarlouis II ebenfalls nicht punkten. In Frankenthal setzte es gegen den SC Rhein-Neckar, den SC Stroke 11 Saarbrücken II und den SC Güdingen II drei klare 0:4-Niederlagen. Die Saarlouiser stehen damit zum Abschluss der Runde auf dem letzten Tabellenplatz.