| 19:06 Uhr

Spitzen-Judo in Saarbrücken

Saarbrücken. Premiere für den Saarländischen Judo-Bund: Erstmals darf der Verband den European Judo Cup ausrichten. An zwei Tagen erwarten die Verantwortlichen jeweils bis zu 250 Teilnehmer. Auch Lokalmatadore sind dabei. red

Am 27. und 28. August findet der European Judo Cup für Männer und Frauen in der Multifunktionssporthalle an der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken statt. Nach der Zustimmung der European Judo Union und des Deutschen Judo-Bundes ist der Saarländische Judo-Bund (SJB) erstmalig Ausrichter dieser Veranstaltung, meldet der Verband. Die Organisation erfolgt in Kooperation mit den Verbänden aus Luxemburg und Lothringen und ist zugleich eine Veranstaltung im Rahmen des InterReg-Projektes (Europäische territoriale Zusammenarbeit), als Teil der Struktur- und Investitionspolitik, bei der grenzüberschreitende Kooperationen zwischen Regionen und Städten unterstützt werden.



Neben dem Judo Grand Prix in Düsseldorf ist der Judo European Cup das zweitbedeutendste und prestigeträchtigste Turnier im Judosport in Deutschland. Beim ersten Turnier nach den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro geht es für die Judokas in Saarbrücken erstmalig wieder um Weltranglistenpunkte. Die Wettkämpfe starten an beiden Tagen um 10 Uhr, die Finalkämpfe beginnen am Samstag und am Sonntag jeweils um 15 Uhr. Die Auslosung der Paarungen findet am Freitag, 26. August, um 20 Uhr statt.

Es werden an beiden Tagen bis zu 250 Teilnehmer erwartet. Diese ermitteln in jeweils sieben Gewichtsklassen sowohl bei Damen und Herren die Sieger. Aktuell haben bereits 15 Nationen gemeldet, darunter auch Sportler aus den Vereinigten Staaten, Kanada oder Litauen. Aus dem Saarland werden insgesamt elf Athletinnen und Athleten an den Start gehen. Darunter sind die Drittplatzierte der diesjährigen deutschen Meisterschaften in der 48-Kilogramm-Klasse, Jessica Lindner, und der deutsche Meister der Veteranen in der 60-Kilo-Klasse, Franco Bartone vom TuS Neunkirchen . Unter den Teilnehmern befindet sich auch die Französin Laura Holzinger, die die Vorjahresausgabe des European Judo Cups in Casablanca in der 52-Kilo-Klasse gewinnen konnte.

Vom 29. bis 31. August wird an selber Stelle ein internationales Trainingscamp stattfinden. Dort werden für Männer und Frauen insgesamt fünf Trainingseinheiten angeboten.