Spielspaß für drinnen und draußen

Anlässlich des Tag des Gesellschaftsspiels lud die Spielelagune Saar am Sonntag ins Rathaus Ottweiler ein. Unter dem Motto „Stadt-Land-Spielt!“ vergnügten sich spielfreudige Besucher, etwa bei einer Partie Crossboule.

. Als die Kakerlake endlich in die Falle geht, huscht der vierjährigen Luisa Kuntz aus Ottweiler ein Lächeln über das Gesicht. Gemeinsam mit ihren Eltern Torsten und Martina Kuntz besuchte das Mädchen am Sonntag die Veranstaltung "Stadt-Land-Spielt" im Ottweiler Rathaus und spielte dort eine Runde "Kakerlakak". Ziel dieses Kinderspiels ist es, eine Kakerlake, die mithilfe einer Batterie zappelt, aus einem Labyrinth in die eigene Falle zu manövrieren.

"Die bundesweite Veranstaltung Stadt-Land-Spielt findet in diesem Jahr zum ersten Mal statt", berichtete Udo Möller, Vorsitzender der Spielelagune Saar. Die Spiele-Autoren-Zunft hat den Tag des Gesellschaftsspiels und die dazugehörige Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen, um das "Kulturgut Spiel" zu fördern. Über 30 Spiele-Vereine beteiligten sich in ganz Deutschland an der Aktion - einziger saarländischer Verein war die Spielelagune Saar. Saarlandweit lädt der Verein regelmäßig zu Spieletreffs und Familienspieletagen ein. "Ich würde mich freuen, wenn gerade zu den Spieletagen in Ottweiler noch ein paar mehr Besucher kommen würden", sagte Möller. Wer am Sonntag im Rathaus Ottweiler und im "Häuschen hinterm Rathaus" vorbeischaute, hatte die Qual der Wahl: Brett- und Kartenspiele für alle Altersklassen stapelten sich auf Tischen oder füllten - wie im Häuschen - gleich ganze Regale. Udo Möller entschied sich mit einer Besuchergruppe etwa für eine Partie "Drecksau". Frei nach dem Motto "Nur ein dreckiges Schwein ist ein glückliches Schwein", gewinnt der, der zuerst drei saubere in drei dreckige Rüsseltiere verwandelt hat.

Weil das Kartenspiel sehr familienfreundlich sei, habe es die Spielelagune zum eigenen Spiel des Jahres gekürt. Im Innenhof des Rathauses flog eine knallrote "Sau" durch die Luft; Anzeichen für ein Crossboule-Turnier. Crossboule ist eine Erweiterung des klassischen Boule; handgroße Stoffkugeln, die mit Kunststoffgranulat gefüllt sind, ersetzen die Metallkugeln. "Ich spiele Crossboule heute zum ersten Mal und finde es richtig lustig", sagte Marco Andres, Mitglied der Spielelagune. Dabei könne die Zielkugel alias "Sau" auf Bänke oder Bäume geworfen werden, was Kreativität erfordere. Um überschüssige Spiele los zu werden, veranstaltete die Spielelagune eine Tombola. Die Erlöse gehen an die Fördervereine der Grundschulen Lehbesch und Neumünster.

Infos zu Spieletreffs und Familienspieltagen auf

www.spielelagune-saar.de