SPD-Linke aus dem Saarland wollen sich organisieren

Die SPD-Linke im Saarland will mit einer eigenen Organisation künftig mehr Einfluss auf den Kurs der Partei nehmen. Mehrere Parteilinke - unter anderem Partei- und Fraktionsvize Eugen Roth , der Landtagsabgeordnete Sebastian Thul , Juso-Landeschef Philipp Weis und Landesvorstandsmitglied Michael Clivot - rufen zur Gründung einer Regionalgruppe des Vereins "Forum Demokratische Linke DL21" am 12. Dezember auf.

Als konkretes Ziel werden in dem Aufruf Einnahmeverbesserungen genannt, hier müssten "klare sozialdemokratische Wege definiert" werden. Wörtlich heißt es: "Unser Bestreben ist es, sozialdemokratische Antworten in Sachen Verteilungsgerechtigkeit zu geben und die gesellschaftlichen und politischen Mehrheiten dafür zu forcieren."