SPD glaubt: Saarbrücken hat Wachstumspotenzial

"Die neuen Bevölkerungszahlen bestätigen unsere Auffassung: Saarbrücken hat Wachstumspotenzial", erklärt Peter Bauer, Vorsitzender der SPD-Stadtratsfraktion: "Die Einwohnerzahl der Landeshauptstadt lag am 31. Dezember 2015 mit 180 047 über 1400 Personen höher als ein Jahr zuvor.

Damit war sie so hoch wie seit acht Jahren nicht mehr. Seit nunmehr zehn Jahren ist unsere Bevölkerung weitgehend stabil."

Attraktive Städte, so meint Bauer, könnten mit "stabilen und wachsenden Bevölkerungszahlen " rechnen. Es sei nicht unausweichlich, dass die Einwohnerzahl einer Großstadt schrumpft. Darauf wiesen viele Studien hin. Saarbrücken stehe in dieser Beziehung gut da.

Bauer fordert: "Wir müssen die Rahmenbedingungen aber weiter systematisch verbessern: Wir brauchen mehr bezahlbaren Wohnraum, gute Kitas und Schulen, eine attraktive Innenstadt und lebendige Stadtteile, eine attraktive Hochschullandschaft, bessere Verkehrsanbindungen und eine breit angelegte Integrationspolitik, für alle, die zu uns kommen."

Ende Dezember hatte die Stadt auf SZ-Anfrage bekannt gegeben, dass die Landesregierung ihr seit Oktober 2013 rund 1400 Flüchtlinge zugewiesen hat.