SPD für kostenlose Verhütungsmittel

Die Beratungsstelle Pro Familia in Saarbrücken ist Träger des Modellprojektes "Beratung, Information und Kostenübernahme von Verhütungsmitteln" (biko). Es geht um die kostenlose Verteilung von Verhütungsmitteln an Frauen. "Verhütung darf nicht vom Geldbeutel abhängen", teilen Britta Blau und Josephine Ortleb von der Saarbrücker SPD-Stadtratsfraktion mit.

Die SPD fordert eine kostenlose Abgabe von Verhütungsmitteln an Frauen, die sich moderne Verhütungsmittel nicht leisten können. Die beiden Sozialdemokratinnen sind der Auffassung: "Für uns stellt der Zugang zu einer kostenlosen und sicheren Schwangerschaftsverhütung für alle Frauen ein fundamentales Menschenrecht dar."