SPD-Chefin und CDU-Fraktion streiten über die Hochschulpolitik

SPD-Chefin und CDU-Fraktion streiten über die Hochschulpolitik

Isolde Ries , Vorsitzende der Saarbrücker SPD , hat die Kritik der CDU-Stadtratsfraktion an Oberbürgermeisterin Charlotte Britz zurückgewiesen. "Herr Strobel sollte sich im Landtag und in seiner Partei endlich dafür einsetzen, dass das von Charlotte Britz seit Jahren geforderte Landesentwicklungskonzept aufgestellt und umgesetzt wird.

Das würde den saarländischen Kommunen - und nicht nur der Landeshauptstadt - die nötige Sicherheit geben, welche Dienstleistungen vor Ort vorgehalten werden müssen und in welchen Bereichen sinnvoll mit anderen Städten und Gemeinden kooperiert werden kann." Britz Konzeptionslosigkeit in der Hochschulpolitik vorzuwerfen, sei dreist, erklärt Ries. "Die Saarbrücker SPD hat bereits vor weit über einem Jahr unter enger Einbindung von Charlotte Britz und vieler Hochschulakteure ein detailliertes Konzept vorgelegt. Charlotte Britz bringt sich kritisch, aber konstruktiv in die Landespolitik ein." Der CDU-Stadtverordnete Uwe Conradt hatte in einer Presseerklärung kritisiert, von Britz sei nicht ein konstruktiver Beitrag zur Hochschulpolitik gekommen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung