Sparkassen-Kicker holten Bankenpokal an die Blies

Neunkirchen/Saarbrücken. Im Kampf ums "runde Leder" sind die Sparkassen-Fußballer aus Neunkirchen spitze. Nach etlichen Siegen in den vergangenen zwei Jahrzehnten konnte das spielstarke Team den Bankenpokal 2012 erneut an die Blies holen und verteidigte den Vorjahrestitel. Das schreibt die Sparkasse jetzt in einer Pressemitteilung

Neunkirchen/Saarbrücken. Im Kampf ums "runde Leder" sind die Sparkassen-Fußballer aus Neunkirchen spitze. Nach etlichen Siegen in den vergangenen zwei Jahrzehnten konnte das spielstarke Team den Bankenpokal 2012 erneut an die Blies holen und verteidigte den Vorjahrestitel. Das schreibt die Sparkasse jetzt in einer Pressemitteilung.Vorausgegangen war ein 5:4-Erfolg nach Siebenmeterschießen gegen die Sparkasse Saarbrücken. Das Team aus der Bliesstadt belegte in seiner Gruppe Rang eins und qualifizierte sich mit zehn Punkten sowie 12:1 Toren für das Viertelfinale. Dort war die Mannschaft der SaarLB (Finalist 2011) bereits der Gegner und verlor mit 2:1 Toren. Im Halbfinale setzte man sich mit 4:3 - wieder im Siebenmeterschießen - gegen die Bank1Saar durch.

An dem traditionsreichen Turnier, das in der Saarbrücker Rastbachtalhalle stattfand und von der Sparkasse Saarbrücken ausgerichtet wurde, beteiligten sich dieses Mal insgesamt 15 Teams saarländischer Sparkassen und Banken. Gespielt wurde in vier Gruppen mit vier beziehungsweise drei Mannschaften. Als Torschützenkönig des Turniers wurde Daniel Decker von der Sparkasse Neunkirchen besonders ausgezeichnet.

In der Siegermannschaft aus Neunkirchen (Teammanager Hubert Martin und Betreuer Michael Juen) kamen unter Trainer Ralph Flausse folgende Spieler zum Einsatz: Patrik Clos, Christian Quack, Daniel Isensee, Patrick Rammo, Daniel Decker, Benjamin Veith, Fabian Spaniol, David Lerner und Luca Valente. Erster Gratulant war der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Neunkirchen, Markus Groß. red