| 19:31 Uhr

Sozialverband: Was tun Parteien gegen die Armut?

Saarbrücken. Kurz vor der Landtagswahl am Sonntag prüft der Sozialverband VdK die Spitzenkandidaten der Parteien für den Wahlkreis Saarbrücken (Regionalverband Saarbrücken) bei einem "Kandidaten-Check" am heutigen Dienstag, 21. März, 17 Uhr, im Forum der "Saarbrücker Zeitung", Eisenbahnstraße 31. Der VdK hat Vertreter der Parteien eingeladen, die im Landtag vertreten sind oder die realistische Chancen haben, in den Landtag einzuziehen. Unter anderem werden erwartet: Martina Stabel-Franz (CDU), Volker Schmidt (SPD), Dennis Lander (Die Linke), Barbara Meyer-Gluche (Die Grünen) sowie Rolf Müller (AfD). Armin Lang, Landesvorsitzender des VdK, wird die Forderungen des größten saarländischen Sozialverbandes vorstellen. Der Eintritt ist frei. "Der Kampf gegen die zunehmende Armut muss sozialpolitischer Schwerpunkt der nächsten Landesregierung sein", schreibt der VdK. Der VdK tritt auch ein für bezahlbare Gesundheit, Barrierefreiheit, soziale Wohnraumförderung, einen öffentlich geförderten Arbeitsmarkt, mehr Perspektiven für kleine Dörfer und bessere Bedingungen in der Pflege. Die Diskussion moderiert VdK-Landesgeschäftsführer Peter Springborn. red

Der Wahl-O-Mat zur Landtagswahl ist online. Nutzer können sich anhand von 38 Thesen mit den Positionen von 15 Parteien beschäftigen.

wahlomat .

saarbruecker-zeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren