| 00:00 Uhr

Sozialverband stellt Broschüre mit technischen Hilfen im Alltag vor

Saarbrücken. Ute Kirch

Ob ein Putzroboter, eine automatische Lichtanlage, die den Toilettengang in der Nacht erleichtert oder ein Telefon mit extra großen Tasten - technische Hilfen tragen dazu bei, dass ältere Menschen möglichst lange und sicher in ihrem Zuhause bleiben können. Der Sozialverband VdK hat mit Unterstützung des Sozialministeriums jetzt den 32-seitigen Ratgeber "Intelligent Leben - Technische Hilfen im Alltag" herausgegeben, der einen Überblick über die Möglichkeiten der technischen Hilfen für ein barrierefreies und selbstbestimmtes Wohnen bietet.

"Wir wollen Ängste abbauen, die viele Ältere vor der Technik haben", sagt VdK-Geschäftsführer Peter Springborn. Da sei es wichtig, dass es eine Begleitung gebe, die auch nach einer Anschaffung erklärend zur Seite stehen. Der Sozialverband hat seit dem Jahr 2013 insgesamt 28 Ehrenamtliche zu AAL (Alltagsunterstützende Assistenzlösungen)-Lotsen geschult, die kostenlos zu diesem Thema beraten. Darüber hinaus bietet die Broschüre Informationen zu Finanzierungshilfen, listet regionale Ansprechpartner auf und gibt Rat zu den Themen Sicherheit der Wohnung, beispielsweise mit Rollladensteuerung, Sensoren und Brandmeldern.

Die Broschüre "Intelligent Leben - Technische Hilfen im Alltag" ist kostenlos beim VdK erhältlich unter Tel. (06 81) 58 45 90 oder per E-Mail: saarland@vdk.de sowie beim Sozialministerium unter Tel. (06 81) 501 36 66.