| 00:00 Uhr

Sonntags bestens informiert

Ob zu Hause oder unterwegs: Mit der Sonntagsausgabe der Saarbrücker Zeitung sind Nutzer gut informiert – und zwar auf Computer, dem Smartphone und auf dem Tablet. Die „SZ am Sonntag“ ist übrigens keine gedruckte Zeitung, sondern wird für Smartphones und Tablet-Computer und das Web optimiert. Foto: Fotolia
Ob zu Hause oder unterwegs: Mit der Sonntagsausgabe der Saarbrücker Zeitung sind Nutzer gut informiert – und zwar auf Computer, dem Smartphone und auf dem Tablet. Die „SZ am Sonntag“ ist übrigens keine gedruckte Zeitung, sondern wird für Smartphones und Tablet-Computer und das Web optimiert. Foto: Fotolia FOTO: Fotolia
Saarbrücken. Patricia Müller

Sonntags bleibt oft viel Zeit für Dinge, die uns interessieren. Da kommt die "SZ am Sonntag" gerade richtig. Zwar mögen SZ-Leser an einem Sonntagmorgen in eine leere Zeitungsröhre blicken, doch die SZ-App und die Internetseite der Saarbrücker Zeitung sind am letzten Tag der Woche stets mit tollen Lesegeschichten und aktuellen Nachrichten gefüllt.

Die exklusive "SZ am Sonntag" ist kostenlos für alle Digital-Abonnenten der Saarbrücker Zeitung . Leser können die Inhalte über die SZ-Internetseite oder die SZ-App erreichen. Neben interessanten Porträts in der Kategorie "Menschen der Woche" und lesenswerten Gesprächen in den "Interviews der Woche" schaut die "SZ am Sonntag" auf Themen aus dem Saarland und dem Rest der Welt. Zum Beispiel gab es im Sonntagsangebot für die Digital-Abonnenten umfassende Informationen und Hintergrundgeschichten zu den Terroranschlägen auf das Satire-Magazin "Charlie Hebdo" in Paris. Auch die Oscar-Verleihung in Los Angeles und das Endspiel im American Football, der Super Bowl, standen im Mittelpunkt einer vielseitigen Berichterstattung. Außerdem gibt es sonntags jede Menge Meinungsbeiträge zu den wichtigsten Themen der Woche. Dazu gehören die Kolumne "Woche für Woche" des SZ-Chefredakteurs Peter Stefan Herbst sowie die "Berliner Notizen" unseres Korrespondenten in der Bundeshauptstadt. Einen besonderen Blick auf die saarländische Landesregierung wagt jede Woche SZ-Chefreporter Michael Jungmann in seiner "Landtagsküche". Auch dieser Text ist Teil des exklusiven Angebots.

Andere Sonntags-Rubriken bieten einen Überblick über die Nachrichten der vergangenen und der kommenden Tage: Die Reihe "Das war wichtig" fasst die wichtigsten SZ-Artikel der Woche zusammen. Was das Saarland und die Welt in der kommenden Woche beschäftigen wird, erfahren Abonnenten in der Rubrik "Das wird wichtig". Leser , die sich besonders für Termintipps und verkaufsoffene Sonntage interessieren, werden ebenso fündig. Die interessantesten Veranstaltungen listet eine eigene Sonntags-Rubrik auf. Kurz und knapp: Die SZ-Leser sind auch am letzten Tag der Woche auf dem neusten Stand und mit vielen Terminen versorgt.

Das Digitalabo bietet neben der "SZ am Sonntag" viele Vorteile: Der Leser ist mit der Zeitung nicht mehr an den Frühstückstisch gebunden, sondern kann sich ganz bequem von unterwegs und zu jeder Tageszeit vom Computer , Smartphone oder Tablet aus informieren. Das Digitalabo der Saarbrücker Zeitung beinhaltet das ePaper für PC, iPad und alle anderen mobilen Endgeräte sowie einen Zugriff auf alle Artikel auf der SZ-Internetseite. Abonnenten der Druckausgabe der Saarbrücker Zeitung zahlen 3,99 Euro im Monat für das volle Digitalabo-Paket. Reine Online-Nutzer zahlen 18,99 Euro im Monat für das SZ-Digitalabonnement.

Übrigens: Unsere SZ-App hat ein neues Update bekommen, so dass sich die Zeitungsseiten der ePaper-Ausgabe ab sofort noch schneller herunterladen lassen als zuvor. Außerdem kann das ePaper in der App ganz automatisch über Nacht heruntergeladen werden.

Gutschein-Code für das Digitalabo: Wer noch keinen Zugang zum Digitalabo der Saarbrücker Zeitung hat, kann diesen Gutscheincode SZDIGITAL unter www.sztipp.de/digi-gutschein einlösen und damit das gesamte Angebot der Saarbrücker Zeitung mit den digitalen Sonntagsinhalten am Computer und auf mobilen Endgeräten eine Woche lang kostenlos testen.