Soldaten und Reservisten zu Gast in der Staatskanzlei

Hassel/Saarbrücken. Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge ist für die Anlage und Pflege deutscher Soldatengräber im Ausland zuständig. Traditionsgemäß unterstützen die Reservistenkameradschaften im Saarland den VDK bei der Erfüllung seiner Aufgabe. Ministerpräsident Peter Müller lud die uneigennützigen Sammler zu einem offiziellen Empfang in die Staatskanzlei ein

Hassel/Saarbrücken. Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge ist für die Anlage und Pflege deutscher Soldatengräber im Ausland zuständig.Traditionsgemäß unterstützen die Reservistenkameradschaften im Saarland den VDK bei der Erfüllung seiner Aufgabe. Ministerpräsident Peter Müller lud die uneigennützigen Sammler zu einem offiziellen Empfang in die Staatskanzlei ein. Ungefähr 60 Soldaten und Reservisten folgten der Einladung, darunter neun Angehörige der RK Hassel.

Der Ministerpräsident würdigte in seiner Ansprache das ehrenamtliche Engagement und dankte allen Sammlern. Die Reservistenkameradschaft Hassel hatte im vergangenen Jahr bei Straßensammlungen in Hassel und bei Sammlungen auf den Friedhöfen in St. Ingbert-Mitte, Rohrbach und Oberwürzbach ein Rekordergebnis erzielt.

Die Spendensumme konnte gegenüber 2009 um über 19 Prozent von 3800 auf 4707 Euro gesteigert werden. Das war das bisher beste Ergebnis in der Geschichte der RK Hassel und das zweitbeste Ergebnis, das eine Reservistenkameradschaft im Saarland 2010 erreichte. stj