So macht Schule Spaß

Dort, wo sonst Abiturprüfungen geschrieben werden, bot sich am vergangenen Samstagabend ein völlig anderes Bild: Tische und Stühle mussten einem Tanzbereich weichen. Das Akustikfestival „GaS goes Rock“ verwandelte die Aula des Gymnasiums am Steinwald in eine Konzerthalle.

Organisiert wurde die Veranstaltung von Oberstufenschülern des Seminarfachs "Let's Rock" und von Mittelstufenschülern der Arbeitsgemeinschaft "GaS goes Rock". Diese Organisatoren gaben sich große Mühe, ein ansprechendes Konzert mit vier Akustikbands aus der Region auf die Beine zu stellen. Neben den Saarbrücker Bands Surrender the Crown und Unchained, trat auch die saarländische Folkrockband Myrddin in der Schulaula auf. Den weitesten Anreiseweg hatte die Akustikrockband Hurricane Box, die extra aus Frankfurt gekommen war, um auf der Aula-Bühne zu rocken. Die Bands zu überzeugen, ohne Gage aufzutreten, funktionierte nach Angaben der betreuenden Lehrkraft Sandra Rupp besser als gedacht. "Wir haben mittlerweile einen ganz guten Ruf. Bei uns stellen so viele Bands Anfragen, dass wir mehrere Festivals veranstalten könnten", zeigte sich die Lehrerin erfreut. Im Seminarfach mussten sich die 20 Schüler erst um die Finanzierung des Festivals kümmern. Die Einnahmen aus einer Halloween-Party und von den Schülern gefundene Sponsoren deckten die Kosten des Abends. Dann stellten sich den Schülern organisatorische Fragen, die zuletzt in Detailplanungen wie beispielsweise Werbung mündeten.

Nico Schulz war an der Organisation beteiligt und zeigte sich mit dem Verlauf der Veranstaltung zufrieden. "Ziel war es, einen unterhaltsamen Abend auf die Beine zu stellen, mit kleinen Bands aus der Region, die Zuschauer anziehen", verriet er. Die Planung sei durch Aufgabenteilung erleichtert worden. "Wir hatten im Seminarfach verschiedene Gruppen gebildet. Einige beschäftigten sich mit der Sponsorensuche, andere kümmerten sich um die Auswahl der Bands. Es gab auch eine Marketing- und eine Finanzabteilung", so Schulz.

Es war bereits das dritte "GaS goes Rock"-Festival am Steinwaldgymnasium und wie in den vorherigen Jahren stand der Wohltätigkeitsgedanke im Vordergrund: Die Einnahmen aus dem vergangenen Jahr durften die Schüler dem Kinder-Hospizdienst Saar überreichen. Beate Leonhard-Kaul nahm den Scheck über 800 Euro dankend entgegen und versicherte, dass sich "die 153 betreuten Kinder und ihre Familien sehr über das Geld freuen werden". Die Einnahmen des diesjährigen Akustikfestivals dienen laut Sandra Rupp der Finanzierung eines weiteren Konzerts im Oktober.

Die Schüler rockten mit den vier stark aufspielenden Bands bis in die Nacht und hatten sichtlich Spaß am etwas anderen Abend in der Schule - ganz gleich, ob Myrddin die Schüler mit auf eine Reise in den keltischen Raum nahmen, Hurricane Box akustischen Rock präsentierten oder Surrender the Crown und Unchained mit akustischer Metalmusik auftraten.