| 00:00 Uhr

Simone Peter mit Medienpreis „Goldene Ente“ ausgezeichnet

Grünen-Bundesvorsitzende Simone Peter nahm am Samstag den Medienpreis „Goldene Ente“ entgegen. Foto: P. D'Angiolillo
Grünen-Bundesvorsitzende Simone Peter nahm am Samstag den Medienpreis „Goldene Ente“ entgegen. Foto: P. D'Angiolillo FOTO: P. D'Angiolillo
Saarbrücken. Für ihren Umgang mit den Medien hat die Landespressekonferenz die Grünen-Bundesvorsitzende Simone Peter geehrt. Die Journalisten lobten sie als authentische Politikerin, die auch bei schwierigen Themen nicht ausweiche. Ute Kirch

Die Bundesvorsitzende der Grünen, Simone Peter , ist am Samstag mit der "Goldenen Ente" der Landespressekonferenz (LPK) ausgezeichnet worden. Peter sei eine integre, glaubwürdige und authentische Politikerin, die auch bei schwierigen und unangenehmen Themen nicht ausweiche. "Sie streiten für Ihre Überzeugungen mit offenem Visier und kneifen nicht", begründete SR-Redakteur Michael Kuderna als LPK-Vorsitzender im Rahmen einer Feierstunde in Saarbrücken die Wahl der 49-jährigen Politikerin durch die landespolitischen Journalisten .

Der Preis sei für sie eine "große Ehre" und sie sei stolz, sich in die prominente Liste der Preisträger einzureihen, sagte Peter. Sie betonte, trotz ihres Wechsels nach Berlin nach wie vor eine besondere Verbindung zu ihrer saarländischen Heimat und den Medien hierzulande zu haben.

Ein offener Umgang zwischen Politik und Medien sei angesichts des Misstrauens in einigen Teilen der Bevölkerung gegenüber beiden Branchen wichtiger denn je. "Ich hoffe, dass wir zusammen stark bleiben gegen den Rechtspopulismus", sagte sie.

Als Laudatorin würdigte die frühere rheinland-pfälzische Umweltministerin Margit Conrad (SPD ) Peter: "Sie hat ein gesundes Verhältnis zur Macht und keine Angst vor großen Herausforderungen."

Peter steht seit 2013 zusammen mit Cem Özdemir an der Spitze der Grünen. Von 2009 bis 2012 war sie in der Jamaika-Regierung im Saarland Umweltministerin. Mit der "Goldenen Ente" zeichnet die Landespressekonferenz seit 1973 alljährlich Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens für ihren offenen Umgang mit der Presse aus. Peter ist die vierte Frau, die die "Goldene Ente" erhält. Zu den bisherigen Preisträgern gehören unter anderem Kanzleramtschef Peter Altmaier (CDU ), EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker, die Saarbrücker Oberbürgermeisterin Charlotte Britz (SPD ) sowie der luxemburgische Außenminister Jean Asselborn .