Sherlock und die Primadonna sprechen jetzt Deutsch

Die SherloCON, eine Veranstaltung der deutschen Sherlock-Holmes-Gesellschaft, lockt vom 22. bis 24 April Krimifans nach Saarbrücken. Das Datum ist nicht zufällig gewählt: Vor 125 Jahren stürzten Holmes und sein Erzfeind Professor Moriarty bei einem Zweikampf an den Schweizer Reichenbachfällen in den Tod.

Holmes hilft. Er ist zwar nicht mehr der Jüngste, aber eine tödliche Geheimwaffe der Briten in den Händen von Terroristen, da muss er einschreiten. Der amerikanische Film "Sherlock Holmes und die Primadonna" ist im Jahr 1910 angesiedelt. Den gealterten Detektiv spielt Christopher Lee, der durch die Verkörperung von Dracula als Schauspieler bekannt wurde. Die Rolle des Doktor Watson hat Patrick Macnee übernommen, er wurde als John Steed in der Serie "Mit Schirm, Charme und Melone" bekannt. Als der Film 1991 unter dem Titel "Sherlock Holmes and the Leading Lady" gedreht wurde, war Lee "wahrlich kein Neuling, was Sherlock Holmes angeht", erklärt die Sherlock-Holmes-Gesellschaft. Lee spielte nämlich 1959 in "Der Hund von Baskerville" Sir Henry Baskerville. Im Jahr 1962 schlüpfte Lee schließlich selbst ins Holmes-Outfit und begab sich in "Sherlock Holmes und das Halsband des Todes" auf die Jagd nach Professor Moriarty.

Ein alter Film auf einem recht neuen Krimifestival (die erste SherloCON fand 2012 in der Eifel statt) ist ansich noch nichts Besonderes. Was die Aufführung am kommenden Sonntag, 24. April, um 14 Uhr und 16 Uhr im Saarbrücker Filmhaus so außergewöhnlich macht, ist die Sprache. 25 Jahre nach seiner Uraufführung kommt der zweiteilige Film erstmals in deutscher Synchronisation auf die Leinwand - und am 29. April als DVD auf den Markt.

Der Film ist allerdings nur das Sahnehäubchen auf dem Programm der SherloCON. Auf dem Treffen in Saarbrücken wird es von Freitag bis Sonntag, 22. bis 24. April, im Baker Street Pub in der Mainzer Straße, im Schloss, im Volkshochschulzentrum daneben, im Filmhaus und auf dem Theaterschiff "viele sherlockianische Angebote und Aktionen" geben, wie Olaf Maurer, der Vorsitzende der Sherlock-Holmes-Gesellschaft sagt.

Für das "passende Flair" werden Maurer und die Mitglieder seiner Gesellschaft mit historischen Kostümen aus dem viktorianischen Zeitalter sorgen. Wobei Maurer selbst als Sherlock Holmes durch Saarbrücken streifen wird. Nicht zum ersten Mal. Bereits 2014 war die SherloCon in Saarbrücken .

Zur Einstimmung in den Veranstaltungsreigen wird es ein sherlockianisches Zitate-Bingo geben. Die "Hörtheatrale" wird Geschichten von Doyle als Hörspiel aufführen. Bei einem Krimidinner können die Gäste einen Kriminalfall aufklären.

Das Datum der Zusammenkunft sei "übrigens nicht willkürlich gewählt", sagt Maurer. Am Samstag ist nicht nur der Welttag des Buches. Noch bedeutsamer: Vor 125 Jahren stürzte Holmes sich mit seinem Erzfeind Professor Moriarty bei einem Zweikampf an den Schweizer Reichenbachfällen in den Tod. Holmes ließ der Autor Arthur Conan Doyle , der seiner Schöpfung überdrüssig geworden war, nach zehn Jahren allerdings wieder zurückkehren.

Zum Thema:

Auf einen BlickAuf dem Programm der SherloCON, die am Freitag, 16 Uhr, im Baker Street Pub in der Mainzer Straße eröffnet wird, stehen unter anderem:Freitag, 22. April, 19 Uhr, Theaterschiff, die Hörtheatrale mit "Der Fall Moriarty". Samstag, 23. April, VHS-Zentrum, ab 10.30 Uhr Vorträge zu "CSI:Victoriana - Ermittlungsmethoden im viktorianischen England", "Sherlock Holmes und Star Trek", "Holmes vs. Lightman". olssherlocon.info