| 09:27 Uhr

Autobahn war vier Stunden gesperrt
Schwerer Unfall auf der A6 zwischen Fechingen und St. Ingbert

FOTO: BeckerBredel
Bei einem Verkehrsunfall auf der A6 zwischen Fechingen und St.Ingbert in Fahrtrichtung Homburg sind am Mittwochmorgen zwei Menschen verletzt worden, einer der beiden schwer. Von Becker & Bredel und Simone Dorscheid

Wie die Polizei mitteilt, ist ein Lkw ungebremst auf ein Auto aufgefahren. Der Autofahrer wurde durch die Wucht des Aufpralls schwer verletzt. Da er im Auto eingeklemmt wurde, musste er von der Feuerwehr und Rettungskräften aus dem Wrack befreit werden. Er wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Beifahrer wurde leicht verletzt, der Fahrer des Sattelzuges erlitt einen Schock.


Ersten Meldungen nach soll auf der rechten von drei Fahrspuren das Auto unbeleuchtet stehengeblieben sein, was die Polizei zur Zeit nicht bestätigen konnte. Die Unfallursache ist derzeit vielmehr noch unklar. Die Autobahn war in Richtung Mannheim für vier Stunden voll gesperrt. Inzwischen ist die Unfallaufnahme, zu der ein Gutachter hinzugezogen wurde, abgeschlossen und die Autobahn wieder frei gegeben.