Schüler "erlaufen" 10 000 Euro Spenden

Klarenthal. Rund 600 Schülerinnen und Schüler aus 25 Klassen der Katharine-Weißgerber-Schule Klarenthal starteten im Gersweiler Wald für einen guten Zweck auf drei bzw. fünf Kilometer langen Laufstrecken. Pünktlich morgens um neun Uhr gaben Bianca Kappler und Oliver Schales, die als Schirmherren gekommen waren, den Startschuss für den Benefizlauf der Katharine-Weißgerber-Schule

Klarenthal. Rund 600 Schülerinnen und Schüler aus 25 Klassen der Katharine-Weißgerber-Schule Klarenthal starteten im Gersweiler Wald für einen guten Zweck auf drei bzw. fünf Kilometer langen Laufstrecken. Pünktlich morgens um neun Uhr gaben Bianca Kappler und Oliver Schales, die als Schirmherren gekommen waren, den Startschuss für den Benefizlauf der Katharine-Weißgerber-Schule. Bei der Großveranstaltung zählte nicht nur die Geschwindigkeit der jungen Sportler, sondern vor allem die Anzahl der gelaufenen Runden. Denn an den zahlreichen Kontrollstellen im Wald gab's pro gelaufenem Kilometer je einen Stempel für die Schüler. Deshalb war die Motivation groß, denn jeder Stempel bedeutete bares Geld zugunsten von Schulprojekten der Katharine-Weißgerber-Schule in Klarenthal und Gersweiler sowie des Afrika-Projektes von Dr. Hans Schales.Im Vorfeld des Benefizlaufes hatten die Schülerinnen und Schüler Sponsoren gesucht, die sich dazu bereit erklärten, pro gelaufenem Kilometer einen bestimmten Betrag zu spenden. Und am Ende konnte sich das stolze Ergebnis sehen lassen. Insgesamt sammelten die fleißigen Läuferinnen und Läufer nach der Veranstaltung von ihren Sponsoren rund 10 000 Euro ein. Das teilte die Katharine-Weißgerber-Schule mit. red