| 00:00 Uhr

Schömann-Finck schafft das Triple

Saarbrücken. red

Matthias Schömann-Finck hat das Triple geschafft. Der Ruderer des RV Saarbrücken hat vor Kurzem bei den Weltmeisterschaften auf dem Ruder-Ergometer in Boston zum dritten Mal in Folge den Titel geholt. An den Wettkämpfen an der Ostküste der USA nahmen insgesamt über 2000 Athleten aus mehr als 30 Nationen teil. 16 Aktive kamen aus Deutschland.

Der 35-jährige Leichtgewichtsruderer Schömann-Finck reiste direkt aus dem Trainingslager im italienischen Sabaudia an, wo er sich mit der Leichtgewichts-Nationalmannschaft auf die Wasser-Saison vorbereitet hatte. Die Anstrengungen der Vortage ließ sich der Saarbrücker auf dem Ergometer aber nicht anmerken. Mit einer starken Zeit von 6.19:50 Minuten setzte er sich gegen seine zehn Kontrahenten durch. Zweiter wurde der Spanier Damian Alonso in einer Zeit von 6.25:90 Minuten, Rang drei belegte der Amerikaner Peter Morelli in 6.32:10 Minuten.

ruderbund.de