Schick schnappt sich drei Titel

Die Leistungen der Leichtathleten aus der Region bei den Hallen-Saarlandmeisterschaften in Saarbrücken konnten sich sehen lassen. Vor allem der weibliche Nachwuchs an der Sportschule wusste zu gefallen.

Zwei Nachwuchsathletinnen sorgten am vergangenen Sonntag bei den Hallen-Saarlandmeisterschaften für die besten Leistungen im Leichtathletik-Team Saar (LA-Team), einer Startgemeinschaft, zu der auch der TV Püttlingen und die DJK Köllerbach als Stammvereine gehören. So setzte sich die erst 16-jährige Sophie Annel (TV Püttlingen) an der Hermann-Neuberger-Sportschule in starken 26,38 Sekunden gegen die bis zu drei Jahre ältere Konkurrenz durch und siegte über 200 Meter.

"Ich bin zu 100 Prozent zufrieden. Das war ja erst das zweite Mal, dass ich diese Strecke gelaufen bin", freute sie sich über ihre Bestzeit. Zum Abschluss wurde sie mit Mara Thommes, Svenja Jakobs und Roxanne Peter in der 4x200-Meter-Jugendstaffel des LA-Teams mit einer Zeit von 1:46,79 Minuten zudem noch Vizemeisterin.

Für U18-Athletin Celina Schweizer (DJK Köllerbach) stellten die 60 Meter Hürden eine besondere Herausforderung dar, weil sie über die höheren U20-Hürden an den Start ging. Dort wurde sie in guten 8,69 Sekunden Vizemeisterin. In der vergangenen Hallensaison waren deutschlandweit nur fünf U20-Athletinnen schneller. Außerdem wurde die Riegelsbergerin in Saarbrücken noch Zweite im Sprint über 60 Meter (7,78 Sekunden).

Die gemessen an der Zahl der Einzeltitel erfolgreichste Athletin aus der Region war die 19-jährige Sandra Schick aus Völklingen. Sie startet bereits seit einiger Zeit im Trikot des LAZ Saar 05 Saarbrücken und belegte am Sonntag bei den Frauen im Hochsprung , im Weitsprung (5,47 Meter) und im Dreisprung (10,44 Meter) den ersten Platz. Sie haderte aber vor allem mit ihren 1,50 Metern im Hochsprung . "Da war ich eigentlich ganz hoch drüber, habe dann aber mit der Ferse gerissen", berichtete sie. Weitere Podestplätze belegten Peter Köhn in 54,97 Sekunden als Zweiter über 400 Meter der Männer, sowie Julia Motsch mit 9,39 Metern im U20-Dreisprung und Anabel Motsch (alle TV Püttlingen) in 44,07 Sekunden über 300 Meter in der U16 jeweils als Dritte.
Koehl in Merzig zufrieden

Pascal Koehl, der Titelverteidiger im Stabhochsprung der Männer, verzichtete auf einen Start bei den Saarlandmeisterschaften, weil er in Saarbrücken der einzige Teilnehmer gewesen wäre. Stattdessen nahm er einen Tag vorher beim Neujahrsspringen im Merziger Zeltpalast teil. Dort belegte er in einem Weltklasse-Teilnehmerfeld mit im ersten Versuch übersprungenen 5,10 Metern Rang sieben. "Wir hatten sehr früh mit dem Einspringen begonnen. Später war nach den langen Pausen dann etwas die Luft raus. Mit dem Ergebnis bin ich aber auf jeden Fall zufrieden", zog er ein positives Fazit. Und in einer Statistik war er sogar besser als der Sieger. Während Pascal Koehl in Merzig aus verkürztem Anlauf elf Zentimeter unter seiner Hallenbestleistung blieb, fehlten Vizeweltmeister Raphael Holzdeppe bei seinen 5,70 Metern zwölf Zentimeter.