1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt
  4. Nachrichten aus Saarbrücken

Sanierung der A 620 geht weiter – Arbeiten dauern bis Samstag

Sanierung der A 620 geht weiter – Arbeiten dauern bis Samstag

Die Sanierungsarbeiten auf der A 620 in Saarbrücken werden ab diesem Donnerstag, 31. Oktober, fortgesetzt.

Der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) teilt mit, dass die Arbeiten um 21 Uhr beginnen.

Betroffen ist der Streckenabschnitt zwischen den Anschlussstellen Bismarckbrücke und Wilhelm-Heinrich-Brücke in Fahrtrichtung Saarlouis. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Samstagmittag, 2. November, 12 Uhr, dauern.

Während der Bauzeit wird der Verkehr zwischen Bismarckbrücke und Wilhelm-Heinrich-Brücke in Richtung Saarlouis einspurig an der Baustelle vorbeigeführt. Um Schwierigkeiten mit dem auf die A 620 auffahrenden Verkehr von der Bismarckbrücke in Fahrtrichtung Saarlouis zu vermeiden, wird diese Auffahrt während der Bauzeit gesperrt.

Die Umleitung führt über die Bismarckbrücke, die Talstraße, die Eisenbahnstraße und die Stengelstraße zur Anschlussstelle Wilhelm-Heinrich-Brücke. Die innerstädtischen Ampeln auf dieser Strecke werden umprogrammiert und im Rahmen der Möglichkeiten für die Abwicklung des erhöhten Verkehrsaufkommens optimiert. In der Gegenrichtung, Fahrtrichtung Mannheim, wird am Freitagmorgen in Höhe des Landtages ein Schlagloch beseitigt. Hierfür wird die Baustelle abgesperrt. Der Verkehr wird auf der Überholspur an der Baustelle vorbeigeleitet. Die Auffahrt von der Wilhelm-Heinrich-Brücke in Fahrtrichtung Mannheim bleibt geöffnet.

Landeshauptstadt und LfS rechnen während der Bauzeit mit Verkehrsstörungen. Den Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, auf die Meldungen im Rundfunk zu achten, absehbare Störungen bei der Routenplanung zu berücksichtigen und etwas mehr Fahrzeit einzuplanen.

saarland.de/landesbetrieb

_strassenbau.htm