| 19:36 Uhr

Saarländer Spitzenreiter bei Antibiotika

Saarbrücken. Nirgendwo in Deutschland werden mehr Antibiotika verordnet als im Saarland. Das geht aus dem aktuellen TK-Gesundheitsreport hervor, auf den die Krankenkasse jetzt hinwies. Demnach wurden hier jedem TK-versicherten Erwerbstätigen 2015 durchschnittlich 5,8 Tagesdosen verordnet. "Die Sachsen kommen mit 3,5 Tagesdosen aus, der Bundesdurchschnitt liegt bei 4,9", sagt der Leiter der TK-Landesvertretung Jörn Simon. Es gebe noch Informationsbedarf, damit Antibiotika zielgenauer eingesetzt werden: "Je häufiger Antibiotika eingenommen werden, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit von Resistenzbildungen. Multiresistente Keime, bei denen kein Medikament mehr wirkt, sind eine zunehmende Gefahr". red