Saarbrücker Zoll stellte Drogen sicher

In der vergangenen Woche stellte die mobile Kontrolleinheit des Hauptzollamts Saarbrücken im Grenzgebiet zu Luxemburg in einem Audi A 3 mehr als 2 Kilogramm Amphetamin, fast 500 Ecstasy-Tabletten und 5 Gramm Marihuana sicher.

Die drei Insassen des Fahrzeugs, zwei Männer und eine Frau aus Bayern, waren von Luxemburg nach Deutschland eingereist, als sie routinemäßig vom Zoll kontrolliert wurden. Die Frage nach verbotenen Gegenständen wie Waffen oder Drogen verneinten die Reisenden.

Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs wurden die Ecstasy-Tabletten unter dem Beifahrersitz sowie das Amphetamin und das Marihuana in einem Rucksack im Kofferraum aufgefunden.

Die Zöllner leiteten gegen die drei Insassen ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein, die Reisenden wurden vorläufig festgenommen. Das Amphetamin, die Ecstasy-Tabletten und das Marihuana wurden sichergestellt.