| 00:00 Uhr

Saarbrücker retten Wohnzimmer der Armen

Saarbrücken. Gestern übernahm Albert Ottenbreit die Leitung der Saarbrücker Wärmestube. Sein Vorgänger Wolfgang Gottschalk hat mit dem Trägerverein und seinem Team in den vergangenen Jahren dafür gesorgt, dass die Wärmestube für rund 200 Menschen ein Ort ist, an dem sie nicht nur eine warme Mahlzeit bekommen. Martin Rolshausen

Ohne dass Menschen Menschlichkeit zeigen, ging es in der Saarbrücker Wärmestube noch nie. Im Herbst vergangenen Jahres stand der Initiativkreis, also der Verein, der die Wärmestube betreibt, vor einem Problem: Weil der Bund kein Geld mehr für sogenannte Bürgerarbeit zur Verfügung stellt, waren fünf der zehn Stellen in der Wärmestube in Gefahr. Keine hochdotierten, aber für die Gäste der Wärmestube sehr wichtige Stellen, wie Stephan Manstein, der Vorsitzende des Initiativkreises, sagt.

Zum einen sind die Stellen mit Gästen der Wärmestube besetzt, denen so ein geregeltes Einkommen und - mindestens genau so wichtig - ein geregelter Tagesablauf geboten werden kann. Zum andern werden die fünf Bürgerarbeiter im zehnköpfigen Team gebraucht, um den 60 bis 80 Menschen, die jeden Tag in die Wärmestube kommen, ein warmes Essen, Beschäftigung und Beratung zu geben.

60 000 Euro hat der Initiativkreis gebraucht, um dieses vom Wärmestubenleiter Wolfgang Gottschalk vorangetriebene Hilfsmodell zu sichern. Innerhalb weniger Wochen war das Geld beisammen. Privatpersonen, Vereine, Kirchengemeinden, Firmen - die Spendenbereitschaft sei groß gewesen, sagt Manstein.

Insgesamt braucht die Wärmestube rund 300 000 Euro, um rund 200 Menschen, die regelmäßig kommen, "mit freundlicher Aufmerksamkeit begegnen" zu können, wie Manstein sagt. 160 000 Euro zahlt das Land, 35 000 Euro gibt die Stadt, gut 100 000 Euro kommen über Spenden rein.

Nachdem Gottschalk eine neue Aufgabe beim Caritasverband übernommen hat, wird sich nun der Sozialarbeiter Albert Ottenbreit als Leiter der Wärmestube um die Wärmesuchenden und um Spenden kümmern. Man wolle nicht nachlassen im Engagment, sagt Manstein. Denn die Wärmestube sei "für viele Leute inzwischen ihr Wohnzimmer".

Wärmestube Saarbrücken , Trierer Straße 64, tel. (06 81) 4 16 35 29