| 19:15 Uhr

Saarbrücker machen sich für Europa stark

Saarbrücken. Initiative Pulse of Europe zeigt Flagge gegen erstarkenden Nationalismus – Mitglieder aus Landeshauptstadt wollen Verein gründen. Dominik Dix

"Unser zentrales Anliegen ist die Verteidigung der Europäischen Union, da sie ein Garant des Friedens ist", sagt Hellmut Lotz. Der Mitgründer der Saarbrücker Ortsinitiative von Pulse of Europe (PoE) ist von der europäischen Idee überzeugt. "Überall entstehen rechtsautoritäre Regime, sei es in Polen oder in Ungarn. Jetzt steht die Wahl in Frankreich an, in der der Front National dominant auftritt. Wer gegen die europäische Idee ist, den stellen wir zur Rede."



Pulse of Europe ist den Gründern zufolge eine überparteiliche und unabhängige Bürgerbewegung. Ihr Geld kommt derzeit aus Spenden. Die Helfer arbeiten ehrenamtlich. Sie wollen Pulse of Europe zum eingetragenen Verein machen, sagt Lotz. Die Beweggründe für den Wunsch nach einem geeinten Europa sind unterschiedlich. Für die einen steht mehr politische Teilhabe im Vordergrund, für andere sind wirtschaftliche Interessen die Triebfeder für das Engagement in der PoE. Einen gemeinsamen Gegner haben alle. Es sind die erstarkenden nationalistischen Strömungen und Parteien. "Wenn wir eine Lehre aus den 1930er-Jahren ziehen wollen, dann doch die, dass gegen Extremismus nur Einheit hilft", sagt Lotz. Daher veranstaltet Pulse of Europe in vielen europäischen Städten Kundgebungen.

Es sei wichtig, die schweigende Mehrheit für Europa zu begeistern. Pulse of Europe will die europäischen Grundfreiheiten für die Bürger erhalten, also den freien Waren- und Dienstleistungsverkehr, die Freizügigkeit und den freien Zahlungsverkehr. Im Hinblick auf die Bundestagswahl sieht Lotz alle Parteien in der Verantwortung, sich dem geeinten Europa zu verpflichten. "Im Wahlkampf müssen sich die Parteien die Frage gefallen lassen, wie man Europa verbessern kann", sagt Lotz. Alle Bürger seien dazu angehalten, an den Kundgebungen teilzunehmen. Dort darf jeder öffentlich sprechen, natürlich unter Einhaltung von Anstandsregeln. "Das Konzept einer Podiumsdiskussion könnte ich mir auch für einen Austausch zwischen Politikern und unseren Mitgliedern vorstellen", sagt Lotz. "Es wäre doch interessant zu hören, was Politiker im Wahlkampf zu unseren Ideen zu sagen hätten." Pulse of Europe veranstaltet wöchentlich Kundgebungen in Saarbrücken. Sie sind bis zum 10. Oktober sonntags ab 14 Uhr auf dem St. Johanner Markt. Eine weitere Veranstaltung ist für Samstag, 29. April, um 14 Uhr in Perl angesetzt. Am dortigen Europakreisel treffen sich nicht nur die Mitglieder aus dem Mosel-Ort. Die Veranstalter erwarten in Perl auch Aktivisten aus Luxemburg.