Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Saarbahn setzt weiter auf Service für Senioren

Saarbrücken. Sie helfen Senioren beim Ein- und Aussteigen und begleiten sie sogar nach Hause. Doch mit dem Ende des Förderprogramms „Bürgerarbeit“ war diese Dienstleistung in Gefahr. Nun hat die Saarbahn GmbH zumindest einige der Helfer für ein Jahr befristet eingestellt. red

Die Saarbahn GmbH setzt den Lotsenservice für Senioren fort, den das Unternehmen während eines dreijährigen Forschungsprojektes "Mobia - Mobil bis ins Alter" getestet hat. Damit können einige der "Bürgerarbeiter", deren Bundesförderung Ende 2014 auslief, weiter bei der Saarbahn GmbH eingesetzt werden. Seit März sind 20 Mitarbeiter bei der Saarbahn für ein Jahr befristet beschäftigt, von denen fünf im Lotsenservice und 15 als Busbegleiter eingesetzt werden. Das Unternehmen beschäftigt aber nicht alle "Bürgerarbeiter", die zuvor arbeitslos waren, weiter. "Bis Ende 2014 hatten wir über 120 ,Bürgerarbeiter' im Einsatz, teilweise als Schulbusbegleiter, teilweise als Fahrgastbegleitung. Wir haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Mit dem Auslaufen der Förderung 2014 war eine Beschäftigung in diesem Umfang leider nicht mehr möglich. Wir können die zusätzlichen Kosten in dieser Höhe nicht stemmen. Wir haben uns aber entschieden, den Service in geringerem Umfang fortzuführen", erklärt Geschäftsführer Andreas Winter. Die geschulten Lotsen begleiten Fahrgäste auf ihrer Fahrt in Bus und Saarbahn. Sie unterstützen die Fahrgäste beim Ein-, Um- und Aussteigen, beim Fahrkartenkauf und bei Fragen zum Fahrplan.

Falls die Nachfrage nach dem Service sehr groß sein sollte, plane die Saarbahn GmbH , auch ehrenamtliche Helfer einzusetzen. Die Voraussetzungen dafür prüfe die Saarbahn GmbH derzeit.

Die Lotsen helfen allen Personen, die Unterstützung und Orientierungshilfe während der Fahrt mit Bus und Bahn benötigen. Voraussetzung ist eine gültige Fahrkarte. Sie sind montags bis freitags bis 15.30 Uhr, aber nicht an Feiertagen, im gesamten Stadtgebiet (Großwabe 111) im Einsatz und begleiten die Fahrgäste auf Wunsch von der Haustür bis zum Ziel und zurück.

Wie kann man den Lotsenservice bestellen? Einfach bei der kostenlosen Mobia-Service-Telefonhotline (06 81) 500-33 99 anrufen und mitteilen, wann und wohin man fahren möchten. Die Hotline ist montags bis freitags von 6 bis 21 Uhr, samstags von 7 bis 18 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 11 bis 18 Uhr besetzt. Die Anmeldung kann frühestens zwei Tage vor dem Begleittermin erfolgen. Der Fahrgast muss Name, Adresse, Telefonnummer Zieladresse, Zeitpunkt der Abholung bzw. Ankunft und seine Einschränkung angeben. Das teilt die Saarbahn GmbH mit.

saarbahn.de/Mobia