Rundgänge durch Malstatt und über die Brücken

Der Verein Geographie ohne Grenzen (Gog) bietet am Samstag, 20. Mai, einen Rundgang hinter den Kulissen der Lebacher Straße an. Diesseits und jenseits der Lebacher Straße - so erklärt Gog - befinden sich die Orte und Plätze, "die Malstatt liebens- und lebenswert machen". Treffpunkt zu der zweieinhalbstündigen Tour mit Heike Neu und Werner Lorscheider vom Gemeinwesenprojekt "Zukunftsarbeit Molschd" ist um 14.30 Uhr die Saarbahnhaltestelle "Cottbusser Platz". Der Rundgang kostet sieben, ermäßigt fünf Euro.

Eine Tour zu den Brücken in der Landeshauptstadt veranstaltet der Verein am Sonntag, 21. Mai. Gleich mehrfach hat der Fluss ein neues Bett bekommen, und die Brücken haben sowohl ihre Namen als auch ihr Aussehen verändert - erläutert Gog. Die Rundgangsteilnehmer gewinnen beim Blick auf historische Aufnahmen einen Eindruck davon, wie die Saarbrücker einst mit ihrem Fluss lebten. Auch die aktuelle Situation wird betrachtet. Treffpunkt zu der zweieinhalbstündigen Tour mit Thomas Hippchen vom Stadtteilbüro Alt-Saarbrücken ist um 14.30 Uhr die Alte Brücke unterhalb des Staatstheaters - erreichbar mit den Bus-Linien 126, 128, 506 und R10 bis "Staatstheater". Der Rundgang kostet 7 Euro. Für Gog-Mitglieder ist er umsonst.

Alle Gog-Termine unter Tel. (0681) 301 402 89. Auf Anfrage können auch Wunschtermine vereinbart werden.www.geographie-ohne-

grenzen.de