Rotes Kreuz sucht junge Leute für den Freiwilligendienst

Der Landesverband des Roten Kreuzes bietet ab Sommer rund 300 Plätze im Freiwilligendienst für junge Menschen zwischen 16 und 26 Jahren. Im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) wie im Bundesfreiwilligendienst (BFD) können sich die Teilnehmer in sozialen Einrichtungen engagieren und die Wartezeit vor Lehre oder Studium nutzen.Das Rote Kreuz setzt die jungen Leute in Krankenhäusern, in Seniorenheimen, in der Arbeit mit Flüchtlingen, im Jugendrotkreuz und in der Kultur ein.

Auch im Rettungsdienst gibt es Stellen.

Der Sanitäterausbildung folgt der Einsatz in den Rettungswachen . Dies sei eine gute Möglichkeit, einen Freiwilligendienst mit einer qualifizierten Ausbildung zu verbinden. Für ein FSJ oder den BFD im Rettungs- und im Fahrdienst ist der Führerschein erforderlich. Die Teilnehmer sind sozialversichert, erhalten ein Taschengeld und Urlaub. Gleichzeitig gelte das FSJ für viele Studien- und Ausbildungsgänge als Vorpraktikum. Das Rote Kreuz bietet zu FSJ und BFD Informationsveranstaltungen. Die erste ist am Mittwoch, 20. Januar, ab 16 Uhr, in der Wilhelm-Heinrich-Straße 9 (Rückgebäude).

Interessenten können dann Bewerbungen abgeben oder sie an folgende Adresse senden: DRK-Landesverband Saarland, Sonja Conrad, Wilhelm-Heinrich-Straße 9, 66117 Saarbrücken . Weiteres unter Tel. (06 81) 5 00 42 35.

Mehr von Saarbrücker Zeitung