Rotes Kreuz hilft Senioren, zuhause beweglich zu bleiben

"Aktivierender Hausbesuch" heißt ein neues Angebot des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) für Senioren , die in ihren eigenen vier Wänden wohnen und Schwierigkeiten haben, Trainingsangebote außerhalb ihres Zuhauses anzunehmen.

Beim "Aktivierenden Hausbesuch" kommen geschulte ehrenamtliche DRK-Übungsleiter zu den älteren Menschen nach Hause und aktivieren sie mit einer Mischung aus Bewegung und Gespräch.

Die Übungen dienen zur Verbesserung der allgemeinen körperlichen Leistungsfähigkeit, Muskeln sollen gekräftigt werden, Balance und Beweglichkeit sollen verbessert werden. Dadurch sollen Stürze verhindert beziehungsweise die Folgen von Stürzen minimiert werden.

Jeder ab 70 Jahren, der gerne aktiv werden möchte, kann teilnehmen. Pflegestufe 1, Demenz oder ein vorangegangener Sturz sind kein Grund nicht teilzunehmen. Unter bestimmten Voraussetzungen - so erklärt das DRK - übernehmen die Pflegekassen die Kosten der Stunden. Die Besuche werden vorwiegend im Regionalverband angeboten.

Weitere Infos: Tel. (0681) 500 42 39.