| 00:00 Uhr

Rote Funken zünden Kracher am laufenden Band

Faasnacht ist unser Leben“, lautet das Motto der Karnevalsgesellschaft Rote Funken, das am Samstagabend bei der großen Kostümkappensitzung des Vereines in der Neunkircher Gebläsehalle von den Aktiven auch mottogetreu gelebt wurde. Ein Feuerwerk der guten Laune, mit Kokolores in der Bütt, stimmungsvollen Gesangseinlagen, tänzerischen Glanzlichtern und kurz nach Mitternacht mit der Gruppe ,,Santana Station“ ein Auftritt, der die Närrinnen und Narren nach vier kurzweiligen Stunden erneut von den Sitzen riss. Von SZ-Mitarbeiter Andreas Detemple

Frontmann Josch Sieren holte mit seinen Mannen die Route 66 nach Neunkirchen und brachte mit Benny Quicks "Motorbiene" die Narrhalla zum Beben. ,,Das hat richtig Spaß gemacht, eine tolle Kappensitzung mit vielen Höhepunkten", zeigte sich NKA-Senator Jörg Welter sichtlich angetan.

Schon zur Sitzungseröffnung brachte das Jugendtanzpaar Alisha Müller und Jonas Weber mit seinem schwungvollen Paartanz die Narrhallesen auf Temperatur. ,,Das Motto Faasnacht ist unser Leben, kann man bei den Roten Funken live erleben", resümierten entsprechend das Neunkircher Prinzenpaar, Prinz Sven II. und ihre Lieblichkeit Prinzessin Isabelle I. in seiner närrischen Proklamation.

Souverän und mit viel Charme durchs Programm führte Sitzungspräsident Michael Schley und bewies als Eisbrecher in der närrischen Bütt seine Spitzfindigkeit. Als Stadtschreiber berichtete er, was geschah, aus der Sicht, wie er es sah. So kritisierte er den Verfall des Ellenfeldstadions und sinnierte über den "Schlossausbau" durch Oberbürgermeister Jürgen Fried: ,,Das Neinkerjer Rathaus wird so richtig fein, ein jeder möcht' OB jetzt sein." Viel Witz unterstrichen Ute Müller als Antonella Fenschdaledda, die ,,Chefin der Wisch & Weg AG", Peter Eiden als "Concierge" des neuen Hotels am Spitzbunker, der den pfälzischen Gästen ans Ende einer Treppenleiter extra ein Stoppschild anbrachte und Daniel Müller als ,,Ein neuer Büttenredner", der als Baby schon ein Frühblüher war: ,,Ich wusste schon als Baby, was mir später blüht." Die Lacher auf seiner Seite hatte auch ,,Imageberater" Ralf Ramm.

Musikalisch begeisterten der Fanfarenzug der Funken, die singenden Elferräte und Isabell Sommer mit einem Medley von Helene Fischer.

Dass die Roten Funken auch tänzerisch sehr viel zu bieten haben, zeigten Mariechen, Garden, das neu gegründete Männerballett "Rüsselbären", die Roten Chaoten, die Gruppe Fresh & Funky und die Light and Dance Majorettes. Den traditionellen karnevalistischen Ursprung unterstrichen die Funkengardisten mit ihrem Funkenmarsch. Tänzerischer Höhepunkt aber war der Schautanz der Aktivengarde, der die Queen nach Neunkirchen einfliegen ließ und tänzerisch den "Babyboom in England" auf die Bühne brachte.



Zum Thema:

Auf einen BlickDie Mitwirkenden: Präsident: Jörg Ruf. Sitzungspräsident: Michael Schley. In der Bütt: Antonella Fenschdaledder (Ute Müller), Der Concierge vom Hotel am Spitzbunker (Peter Eiden), E neier Büttenredner (Daniel Müller), Imageberater (Ralf Ramm, Stadtschreiber (Michael Schley). Musik und Gesang: RF-Fanfarenzug, Elferrat, Isabell Sommer, Show: Gruppe "Santana Station": Josch Sieren, Jörg Gerber, Olaf Marder, Patrick Schaubitzer, Volker Kohl. Fresh&Funky, Light and Dance Majorettes, Rote Chaoten. Tanz: Mariechen: Alyssa Pellitteri, Jessica Franz. Tanzpaare: Alisha Müller - Jonas Weber, Jessica Franz - Andreas Müller. Männerballett Rüsselbären, Minigarde, Jugendgarde, Juniorengarde, Aktivengarde, Funkengardisten. Trainer: Nicole Schneider, Nicole Franz, Christine und Lucas Schuh, Monja, Michelle und Birgit Histel, Christina Weil, Michaela Hinsberger, Aline Bernard, Anne Regitz, Ines May, Nina Görgen, Petra Paolini, Michelle Alanis, Laura Ruffing, Ronja Wagner, Tina und Ralf Ramm, Stefanie Sprengart. ad