Ronja und Erik Kinmayer glänzen im BMX-Radsport

Ronja Kinmayer aus Dillingen sicherte sich bei den Deutschen Meisterschaften Platz drei im BMX-Race und Platz zwei im Zeitfahren. Ihr Bruder Erik belegte den zweiten Platz bei der Südwestmeisterschaft.

Erik und Ronja Kinmayer aus Dillingen haben sich in diesem Jahr im BMX-Radsport erfolgreich in Szene gesetzt. Beide starten für die RSF Saarwellingen. Das Geschwisterpaar und ihre Eltern empfingen nun Bürgermeister Franz-Josef Berg und der Beigeordnete Günter Mittermüller, um ihnen zu ihren Erfolgen zu gratulieren.

Ronja Kinmayer, 16 Jahre alt, erzielte in diesem Jahr bei den Deutschen Meisterschaften Platz drei im BMX-Race und Platz zwei im Zeitfahren. Damit hält sie sich seit einigen Jahren schon an der deutschen Nachwuchsspitze. Ihr Bruder Erik, zwölf Jahre alt, erreichte in diesem Jahr den zweiten Platz bei der Südwestmeisterschaft.

Was man braucht, um in diesem Sport erfolgreich zu sein? "Schnelligkeit, Geschicklichkeit, Konzentration", antwortete Ronja und fügte hinzu: "Und natürlich muss man das Rad beherrschen können."

Während sich ihr Bruder neben dem BMX-Sport noch für das Schlagzeug interessiert und sich beim THW engagiert, konzentriert Ronja sich ganz auf das Zweirad. Sie bereitet sich für die Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2015 in Belgien vor, will außerdem für ein Jahr als Austauschschülerin nach Frankreich. Einen Gastverein hat sie dort bereits gefunden. "Die Franzosen haben ein höheres Level als wir und ich hoffe, dass dieses Jahr mich sportlich weiter bringen wird", erklärte sie.