Rollerfahrer flüchtet vor der Polizei und gefährdet Fußgänger

Rollerfahrer flüchtet vor der Polizei und gefährdet Fußgänger

Eine gefährliche Verfolgungsfahrt mit der Polizei hat sich am Nachmittag des Karfreitags ein Rollerfahrer geliefert. Wie die Polizei mitteilt, geriet der Mann gegen 16 Uhr in der Julius-Kiefer-Straße in St.

Arnual in eine Verkehrskontrolle, da er ohne Versicherungskennzeichen unterwegs war. Statt anzuhalten, ergriff der 25-jährige Saarbrücker jedoch die Flucht, wobei er von einem Streifenwagen der Polizeiinspektion Alt-Saarbrücken mit Blaulicht und Martinshorn verfolgt wurde. Während seiner Flucht gefährdete der Rollerfahrer am Tabaksweiher durch seine rücksichtslose Fahrweise mehrere Fußgänger . Am Ende seiner Flucht vor den Beamten kollidierte der Mann dann mit einem Polizeiauto und stürzte. Dabei verletzte er sich leicht am Fuß und wurde festgenommen. Er war weder im Besitz einer Fahrerlaubnis noch war der Roller versichert.

Gegen ihn wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.

Die Polizei bittet Zeugen des Vorfalls, sich unter Tel. (06 81) 5 88 16 40 zu melden.

Mehr von Saarbrücker Zeitung