Roland Mönig spricht über „Das Museum der Zukunft“

Roland Mönig, der neue künstlerische Vorstand der Stiftung Saarländischer Kulturbesitz, spricht am Donnerstag, 20. Februar, 19 Uhr, über „Das Museum der Zukunft“.

Eingeladen zur Diskussion im Vortragssaal der Modernen Galerie des Saarlandmuseums in der Saarbrücker Bismarckstraße hat die Saarländische Gesellschaft für Kulturpolitik. Roland Mönig hat nicht nur die Leitung des Saarlandmuseums inne, sondern ein Portfolio von der Alten Sammlung über das Zeitungsmuseum bis hin zur römischen Villa in Nennig zu betreuen. Welchen Herausforderungen haben sich Museen zu stellen, um sich im Konzert der Kultur- und Freizeitangebote Gehör zu verschaffen? Wie begegnen Museen dem rasanten Wandel der Medienlanschaft und der Wahrnehmungsgewohnheiten? Welche künstlerische Richtung wird das Saarlandmuseum einschlagen? Auf diese Fragen wird der 48-jährige Kunsthistoriker in seinem Vortrag eingehen, der seit 1998 das überregional anerkannte Museum Kurhaus Kleve stellvertretend und zeitweise auch kommissarisch leitete. Dabei wird es auch um die frühe Geschichte der Modernen Galerie gehen, die gerade in der Ausstellung "Aufbaujahre" zu erleben ist. Im Anschluss wird der Vorsitzende der Saarländischen Gesellschaft für Kulturpolitik, Kurt Bohr, im Gespräch mit Mönig und dem Publikum das Gesagte vertiefen.

Ab 18 Uhr kann die Ausstellung "Aufbaujahre" kostenlos besichtigt werden.