1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt
  4. Nachrichten aus Saarbrücken

Ringvorlesung beschäftigt sich mit Kulturgeschichte des Traums

Ringvorlesung beschäftigt sich mit Kulturgeschichte des Traums

„Traumwelten“ heißt der Titel einer Ringvorlesung im Sommersemester. Dabei wird in zwölf Vorträgen beleuchtet, wie der Traum in Literatur, Dichtung, Malerei und Film in verschiedenen Kulturepochen dargestellt wurde.

Die Vorlesungsreihe beginnt am Montag, 28. April. Dann begibt sich Professor Manfred Engel auf eine "Reise durch die Kultur und Mediengeschichte des Traumes in elf Stationen". Danach widmen sich die Referentinnen und Referenten der historischen Perspektive und erläutern Beispiele für Traumdarstellungen in Text, Film und Bild vom Mittelalter bis zur Moderne. Dabei geht es unter anderem um die italienische Renaissance, Shakespeare, die spanische Barockliteratur, die französische Aufklärung sowie die moderne russische Literatur.

Ergänzend zu den Vorträgen gibt es am Freitag, 11. Juli, und Samstag, 12. Juli, jeweils ab 20 Uhr, im Kino Achteinhalb ein Cinéconcert mit dem Stummfilm "Geheimnisse der Seele" (1926) von Georg Pabst (in Kooperation mit der Hochschule für Musik Saar). Am 12. Juli hält Juniorprofessorin Stefanie Kreuzer einen Einführungsvortrag. Die Ringvorlesung organisiert hat die Philosophische Fakultät der Saar-Uni in Kooperation mit der Landeshauptstadt Saarbrücken.

uni-saarland.de

Die Vorträge sind immer montags ab 19 Uhr im Rathausfestsaal der Stadt Saarbrücken. Der Eintritt ist frei.