Ringer-Regionalliga: Saarbrücken gewinnt Saarderby in Riegelsberg

Ringer-Regionalliga: Saarbrücken gewinnt Saarderby in Riegelsberg

In der Regionalliga Südwest hat sich die RG Saarbrücken mit 18:13 beim KV Riegelsberg II durchgesetzt. Die Gäste lagen am Samstag in der Sporthalle der Lindenschule nach Siegen von Abdeljalil El Marbouh, Vito Nardi, Smail Sougtani und Marcus Mehn sowie einer kampflosen Viererwertung mit 14:2 in Führung.

Riegelsberg II hatte die Gewichtsklasse bis 61 Kilogramm nicht besetzt. Doch dank der deutlichen Erfolge von Pascal Ruffing gegen Orhan Türkyilmaz, von Marius Klein gegen Dumitru Guzik und von Lukas Zimmer gegen Dominik Schmitt konnten die Gasgeber auf 13:14 verkürzen.

Die Entscheidung fiel im letzten Duell in der Klasse bis 75 Kilogramm im griechisch-römischen Stil zwischen Anthony Tantini und dem Saarbrücker Carsten Di Franco. Es sah nach einem klaren Sieg für Tantini aus - er führte nach zweieinhalb Minuten mit 12:0. Doch Di Franco legte ihn mit einem Schleudergriff auf die Schultern. Der Saarbrücker Trainer Jens Bauer, selbst jahrelang einer der Leistungsträger der Riegelsberger ersten Mannschaft, durfte den 18:13-Erfolg seiner Mannschaft bejubeln: "Ich bin froh, dass wir auch ohne unsere verletzten Leistungsträger Enis Osmani, Anton Peters und Ariles Adjaoud gewinnen konnten und damit unserem Saisonziel, dem dritten Platz, ein Stückchen näher kamen." Saarbrücken belegt Rang vier, Riegelsberg II ist Vorletzter.

Der bisherige Tabellenführer KSV Köllerbach II unterlag am Sonntag Verfolger ASV Mainz II mit 16:19 und gab Rang eins an die Gäste ab. Die Siegpunkte für Köllerbach II holten Nils-Adrian Klein, Mehmet Baygus, Dennis Decker und Benedikt Haas.