Rhythmusprofis erzählen die Schöpfungsgeschichte

"Percussion under Construction: Genesis " bedeutet: Am Freitag, 8. Juli, und Mittwoch, 13. Juli, wird es laut im Saarländischen Staatstheater. Unter der musikalischen Leitung von Matthias Weißenauer und der Regie von Katharina Molitor orientieren sich die Schlagzeuger des Saarländischen Staatsorchesters in ihrem neuen Programm am Schöpfungsbericht der Genesis . Jedem neuen Element wird mit ausdrucksstarker Musik und purer Bühnenästhetik ein eigenes Gesicht gegeben.

Von Tag zu Tag und von Programmpunkt zu Programmpunkt entsteht so ein Bühnenbild aus Urstoffen und Wesen. Höhepunkt ist die Uraufführung von "Frogfish and Sloth - Concertino for Marimba and Winds" des Saarbrücker Pianisten und Komponisten Sebastian Voltz. Zu sehen und zu hören sind Martin Hennecke, Thorsten Muschiol, Fedor Podranski, Marc Strobel, Johannes Walter, Matthias Weißenauer und Stefan Wunn. Begleitet wird das Schlagzeugensemble des Saarländischen Staatstheaters von der Bergkapelle St. Ingbert 1839.

Karten (16 Euro) an der SST-Vorverkaufskasse, Schillerplatz 2, Tel. (06 81) 3 09 24 86 oder online www.staatstheater.saarland . Weiterer Termin: 2. Oktober.