| 19:15 Uhr

Regionalverband sucht junge Leute für Jugendzentren

Jugendzentren bieten viele Aktivitäten an. Hier kochen drei Jugendliche im Juz Sulzbach. SZ-Archivfoto: Oliver Dietze
Jugendzentren bieten viele Aktivitäten an. Hier kochen drei Jugendliche im Juz Sulzbach. SZ-Archivfoto: Oliver Dietze
Regionalverband. In den Jugendzentren des Regionalverbandes in Saarbrücken, in Völklingen, im Köllertal und Sulzbachtal sind noch Plätze für das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) frei: Junge Menschen können dort ab sofort oder auch ab Oktober oder November ein FSJ oder einen Bundesfreiwilligendienst beim Jugendamt des Regionalverbandes Saarbrücken beginnen. Der Regionalverband betreibt 14 Jugendzentren , davon sieben in der Landeshauptstadt und sieben in den Städten und Gemeinden im Umland. Während des Freiwilligen Sozialen Jahrs können die jungen Männer und Frauen ab September die Kinder- und Jugendarbeit vor Ort unterstützen. red

Wie Regionalverbandsdirektor Peter Gillo erklärt, sei der Freiwilligendienst auch für Kurzentschlossene eine gute Möglichkeit, wertvolle Erfahrungen zu sammeln: "Der Freiwilligendienst als Orientierung vor dem Studium oder der Ausbildung ist eine gute Idee. Man bekommt einen guten Einblick in den Berufsalltag . Gleichzeitig handelt es sich um eine sinnvolle Tätigkeit, die wichtig für das Funktionieren unserer Gesellschaft ist."



Sowohl beim Bundesfreiwilligendienst als auch beim FSJ stehen den jungen Menschen 26 Urlaubstage und 330 Euro Taschengeld im Monat zu. 25 integrierte Seminartage dienen der Weiterbildung , sodass dem Lebenslauf ein qualifiziertes Zeugnis hinzugefügt werden kann. Das teilt der Regionalverband mit.

Interessenten melden sich beim Jugendamt des Regionalverbandes, Daniela Mücke, Tel. (06 81) 5 06 51 26, oder per E-Mail daniela.muecke@rvsbr.de.

bfd-saarbruecken.de