| 00:00 Uhr

Regionalverband bleibt Touristenmagnet

Regionalverband. 611 000 Übernachtungen machten den Regionalverband 2014 beim Tourismus zur Wachstumsregion. Fast 90 Prozent der Übernachtungen entfielen auf Saarbrücken. Sein Schloss ist sogar in Sri Lanka ein Begriff, wie Besucher von dort zeigen. red

Eine der am stärksten wachsenden Tourismusregionen im Saarland bleibt wie schon seit Jahren der Regionalverband . Für das vergangene Jahr registrierte das Statistische Landesamt rund 611 000 Übernachtungen in den zehn Städten und Gemeinden des Regionalverbandes Saarbrücken. Dies ist ein Zuwachs von 2,2 Prozent gegenüber dem Jahr 2013. Den stärksten prozentualen Zuwachs der Kommunen weist die Stadt Sulzbach auf. Dort hat das Statistische Landesamt mit über 12 000 Übernachtungen eine Steigerung um 7,7 Prozent festgestellt. "Auch wenn mit rund 88 Prozent der Löwenanteil der Übernachtungen auf die Landeshauptstadt entfällt, freue ich mich auch über die Zuwächse im Umland. Und mit dem Ausbau und der verstärkten Investition in Rad- und Wanderwege setzt der Regionalverband Saarbrücken auf die richtigen Themen", sagte Regionalverbandsdirektor Peter Gillo . Im Frühjahr 2014 ist beispielsweise der 270 Kilometer lange grenzüberschreitende Rad-Rundweg "Velo visavis" fertig geworden.

In den vergangenen Jahren hat die Zahl der Radtouristen im Regionalverband erheblich zugenommen. Dabei ist ein ausreichendes Angebot an Gastronomie und Übernachtungsmöglichkeiten von großer Bedeutung. 7500 Touristen aus 50 Ländern suchten Beratung in der Tourist Info im Schloss.

Auch die Tourist Information im Saarbrücker Schloss kann einen erneuten Besucheranstieg vermelden: Im vergangenen Jahr haben sich 7521 Touristen dort beraten lassen, davon kam etwa jeder Dritte aus dem Ausland. Die ausländischen Touristen kamen aus 50 Ländern, die meisten allerdings aus der Nachbarschaft, also aus Frankreich, gefolgt von den Beneluxländern. Auch Interessierte aus Kuba, Peru, dem Irak, Israel, Indien, Sri Lanka , Vietnam und Australien fanden den Weg ins Saarbrücker Schloss . Gillo ist zuversichtlich, dass der positive Trend bei den Übernachtungszahlen bleibt. Dazu dürfte der neue Wohnmobil-Platz für 61 Fahrzeuge an der Saarland-Therme in Rilchingen-Hanweiler beitragen. Er soll im Sommer noch rechtzeitig vor der Hochsaison fertig sein.