Rauschendes Club-Konzert zum 50. von Christof Thewes

Christof Thewes, der über die Landesgrenzen bekannte Jazz-Musiker, hatte sich zum 50. Geburtstag ein Ständchen seiner Bigband gewünscht.

Im überfüllten Gasthaus Solch in Merchweiler saßen und standen die Besucher dicht gedrängt an der kleinen Bühne und so kam richtig Jazz-Club-Atmosphäre auf, als die Band loslegte. Das knapp dreistündige Konzert bot alles, was das Jazzer-Herz begehrt, wie es jetzt in einer Pressemitteilung heißt.

Die unaufhörlich antreibende Rhythmusgruppe legte den Grundstein für knackige Blechbläsersätze, garniert mit der homogenen Ensemble-Leistung des Saxofon-Satzes.

Die Bigband, in allen Jazz-Stilen zuhause, verfügt auch noch über eine ganze Reihe herausragender Solisten.

Mit weit ausholenden Bewegungen trieb Christof Thewes seine Band von einem musikalischen Höhepunkt zum nächsten, stellte den Solisten dramaturgisch geschickt Kollektiv-Improvisationen gegenüber und sorgte ansonsten mit seinen bekannt launigen Ansagen für die erforderliche Lockerheit bei Musikern und Publikum.

Von Swing bis Free Jazz

Von Swing bis free-jazzigen Einsprengseln zeigten die 21 Musiker eine ungeheuere musikalische Bandbreite und boten eine tolle Leistung.

Kein Wunder, dass der Band schließlich das Notenmaterial für die frenetisch geforderten Zugaben ausging.

Für den Herbst dieses Jahres kündigte Christof Thewes ein neues Programm an, das auch einige eigene Arrangements der Jazz- und Fusion-Band Weather Report enthalten wird.