1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt
  4. Nachrichten aus Saarbrücken

Rallye Saar–Ost lässt Neunkirchen am Samstag wieder mitfiebern

Rallye Saar–Ost lässt Neunkirchen am Samstag wieder mitfiebern

Am Samstag um 13.01 Uhr geht es vor dem Saarpark-Center wieder los: Die Rallye Saar-Ost ist am Start. Der dritte Lauf zur Saarländischen Rallye-Meisterschaft bietet auch dieses Jahr wieder neue Wertungsprüfungen.

Am Samstag startet mit der Rallye "Saar-Ost" der dritte Lauf zur Saarländischen ADAC Rallye-Meisterschaft (SRM). Die Veranstaltergemeinschaft des MSC Schiffweiler und des MC Saar-Ost haben ihre Hausaufgaben gemacht und präsentieren drei abwechslungsreiche Wertungsprüfungen, die es in je zwei Durchgängen zu absolvieren gilt.

"Neben altbekannten Strecken bieten wir traditionell auch einige Neuerungen an. So bleibt die Prüfung Movianto Rombach fester Bestandteil der Rallye, jedoch in einer leicht abgeänderten Variante. Neu ist ein Rundkurs im Bereich Urexweiler. Dieses Mal fahren wir auch wieder eine Prüfung im Raum St. Wendeler Land. Insgesamt stehen 32 Kilometer auf Bestzeit zur Verfügung, wovon zwei Kilometer über feinsten Schotter führen, der auch für tiefergelegte Fahrzeuge kein Problem darstellen wird", erklärt Rallyeleiter Torsten Greiner. Das Rallyezentrum befindet sich auf dem Festplatz in Wiebelskirchen. Hier gibt es am Tag der Veranstaltung das Programmheft mit allen wichtigen Informationen und einen ausführlichen Rückblick auf die vergangenen Jahre. Der Showstart erfolgt ab 13.01 Uhr vor dem Saarpark-Center in Neunkirchen.

Eine Rallye von Fahrer für Fahrer - Uwe Gropp im Citroen S1600, Franco Decker (BMW 320is), Stefan Malter (Peugeot 306), Sascha Winter (Mitsubishi Lancer), Alexander Gräff (Opel Kadett C), Martin Thom (Peugeot 106), Christian Kirsch (Opel Astra) und Sven Schöde (Citroen Saxo) - sie alle fiebern dem Start beim Heimspiel entgegen. Als Topfavorit auf den Gesamtsieg reist der Baden-Württemberger Rainer Noller ins Saarland. Er bringt seinen bärenstarken Porsche 911 GT3 an den Start und möchte mit Copilot Stefan Kopczyk seine Siegesserie fortsetzen: "Ich versuche in diesem Jahr erneut, die Saarländische ADAC Rallye Meisterschaft zu gewinnen. Alle Veranstaltungen haben ein hohes Niveau, die Konkurrenz ist stark und es macht einen riesen Spaß", schwärmt der amtierende Saarländische Vizemeister. Momentan führt er das Championat mit einem winzigen Vorsprung von 0,22 Punkten an. In der Verfolgung lauern die beiden Youngster Björn Satorius (Citroen C2 R2 Max) und Felix Griebel im Peugeot 106, die bei den ersten Läufen ihre Klasse dominierten. Auch Hanno Brocker (Ford) und Stefan Petto (Suzuki Swift Sport) überzeugten mit guten Ergebnissen und liegen in aussichtsreicher Position.