Prostituierte befolgen neue Vorschriften

Prostituierte befolgen neue Vorschriften Die Zahl der Beschwerden über Auswüchse auf dem Saarbrücker Straßenstrich ist deutlich gesunken. Dieses Fazit ziehen Stadt und Polizei knapp einen Monat, nachdem die verschärfte Sperrbezirkregelung in Kraft trat.

Sie lässt den Straßenstrich nur noch nachts an drei Stellen zu. Sonst drohen den Prostituierten hohe Geldbußen. Die Stadt fordert bessere Gesetze auf Bundesebene zum Schutz der Prostituierten.

Pflegestützpunkte erhalten 790 000 Euro

Das Saar-Sozialministerium fördert die Arbeit der acht Pflegestützpunkte im Land in diesem Jahr mit 790 000 Euro. Pflegestützpunkte sind kostenlose Beratungsstellen für behinderte, ältere und pflegebedürftige Menschen und deren Angehörige. Sie wurden 2009 eingerichtet. Nach Angaben des Ministeriums ist die Zahl der Anfragen seitdem kontinuierlich gestiegen. Die Pflegestützpunkte werden je zu einem Drittel durch das Land, die Gemeindeverbände sowie die Pflege- und Krankenkassen finanziert. Damit stehen ihnen pro Jahr rund 2,37 Millionen Euro zur Verfügung.

Brand bei Wartung im Akw Cattenom

Im Atomkraftwerk im lothringischen Cattenom ist am Samstag ein Feuer ausgebrochen. Wie der Betreiber EDF auf seiner Internetseite mitteilt, war das Feuer bei Wartungsarbeiten im Diesellager von Reaktor 2 ausgebrochen. Beim Zerlegen einer Rohrleitung hätten sich Ölreste entzündet. Die Arbeiter, die die Wartung durchführten, konnten die Flammen selbst löschen, alarmierten jedoch gegen 13.30 Uhr vorschriftsmäßig die Feuerwehr. Diese bestätigte, dass das Feuer gelöscht sei. Gefahr für die Anlage und die Arbeiter bestand nach Angaben von EDF nicht. Reaktor 2 und 4 sind derzeit wegen Wartungsarbeiten nicht am Netz.

Guttempler feiern 125-jähriges Bestehen

Der Sucht-Selbsthilfeverband Guttempler feiert sein 125-jähriges Bestehen mit einer Friedens-Fahrradtour durch Deutschland. Auch saarländische Selbsthilfegruppen beteiligen sich daran. Initiator Frank Lindemann und seine Mitstreiter radeln dabei heute von Homburg nach Saarbrücken, um auf die schwierige Situation von Kindern in Sucht-Familien aufmerksam zu machen. Um 17 Uhr ist die Ankunft in Saarbrücken geplant, verbunden mit einem Empfang in der Geschäftsstelle (Lessingstraße 53).

Infos unter Tel. (06 81) 6 29 11 oder unter www.guttempler.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung