Profis geben Schülern einen Kick

Nicht viele Kinder haben das Glück, mit echten Fußball-Profis trainieren zu dürfen. Schüler der Gemeinschaftsschule Homburg II in Erbach können dies. Sie nehmen an einem Fußballprojekt teil.

Ein Fußballprojekt ist kürzlich an der Gemeinschaftsschule Homburg II in Erbach gestartet. Die Schülerinnen und Schüler der Ganztagsklassen staunten nicht schlecht, dass zwei waschechte Profis an die Schule kommen und mit den Kindern am Nachmittag ein Fußballprojekt durchführen: Pascal Reinhard und Nino Lacagnina.

Auf ein gezieltes Fußballtraining, bei dem die Profis mit allerlei Motivationstricks die "Mannschaft" bei der Stange hielten, folgte das ersehnte Kickerfinale. Die beiden sympathischen Spieler bewiesen im Umgang mit der Schülermeute wirklich pädagogisches Geschick und waren nicht aus der Ruhe zu bringen.

"Trotz der frostigen Temperaturen waren unsere Nachwuchstalente mit Feuereifer bei der Sache", ist Schulleiterin Sabine Bleyer stolz auf die Mädels und Jungs und fügt hinzu "Wir sind ja hier nicht aus Zucker".

Das Projekt ist vorerst für ein Halbjahr konzipiert, und der FC 08 Homburg möchte auch weiterhin verstärkt in Kooperation mit der Gemeinschaftsschule in Erbach treten und im Ganztagsbereich regelmäßig Fußballprojekte mit den Schülerinnen und Schülern durchführen.

"Die beiden sind soooo cool! Auf das Fußballprojekt freuen wir uns die ganze Woche. Die nehmen uns zwar ganz schön ran, aber es macht einen irren Spaß mit den Profis zu trainieren. Am Samstag jubeln wir ihnen wieder im Stadion zu, weil sie uns Freikarten geschenkt haben", freuen sich Steven und Diana aus der 6. Klasse.

Getreu dem Motto "Das Runde muss ins Eckige" freut sich die Erbacher Schulgemeinschaft auf die zukünftige Zusammenarbeit.