1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt
  4. Nachrichten aus Saarbrücken

Privatmann meldet Saargida-Demonstration in Saarbrücken an

Privatmann meldet Saargida-Demonstration in Saarbrücken an

Auch in Saarbrücken wird es am kommenden Montag aller Voraussicht nach eine Demonstration unter dem Motto "Saarländer gegen die Islamisierung des Abendlandes" ("Saargida") geben. Wie die SZ gestern aus zuverlässiger Quelle im Saarbrücker Rathaus erfuhr, hat ein Saarbrücker Privatmann eine solche Kundgebung, wie sie bereits seit Wochen in Dresden ("Pegida") und anderen deutschen Städten stattfindet, angemeldet.

Demnach soll die Demonstration an der Europagalerie beginnen. Der Anmelder werde noch polizeilich überprüft, hieß es. Zudem müsste der Staatsschutz noch eine Einschätzung zur Gefährdung der öffentlichen Ordnung durch die Demonstration abgeben. Dies sei aber Routine, die "Saargida"-Demo werde wohl stattfinden. Die Saar-Jusos hatten berichtet, dass die NPD und rechtsextreme Gruppen die "Saargida"-Demo am vergangenen Wochenende in Kirkel-Alstadt vorbereitet hätten. Ob es eine Gegendemonstration gegen den "Saargida"-Aufzug geben wird, stand gestern noch nicht fest. Saar-DGB-Chef und Saar-SPD-Vize Eugen Roth sagte: "Das war nur eine Frage der Zeit, dass die bei uns auftreten." Heute treffe sich das Bündnis "Bunt statt braun" im DGB-Haus, um das Vorgehen zu beraten.