Präsidentenwahl in der Villa Europa

In der Villa Europa im Kohlweg sind zwei der drei französischen Wahllokale im Saarland. "Sie sind für rund 3600 wahlberechtigte Franzosen im Saarland zuständig" erklärte der französische Generalkonsul im Saarland, Philippe Cerf, am Sonntagmorgen. Gegen Mittag war in der Villa viel zu tun

Saarbrücken. In der Villa Europa im Kohlweg sind zwei der drei französischen Wahllokale im Saarland. "Sie sind für rund 3600 wahlberechtigte Franzosen im Saarland zuständig" erklärte der französische Generalkonsul im Saarland, Philippe Cerf, am Sonntagmorgen. Gegen Mittag war in der Villa viel zu tun. Die beiden Wahlhelferinnen Carole Lüer und Martine Hauptmann prüften die Ausweise und schickten die Wähler ins jeweils zuständige Wahllokal. Carole Lüer, die seit zehn Jahren im Saarland lebt, hatte sich freiwillig gemeldet, um zu helfen. "Von 8 bis 18 Uhr sitzen die beiden Damen hinter dem Empfangstisch. Danach kommen die Auszählhelfer", berichtete Cerf. Und mit Blick auf die Wahlbeteiligung erläuterte er: "Bei den Wählern, die schon länger im Saarland leben ist die Verbindung zu Frankreich naturgemäß etwas dünner und die Beteiligung auch etwas geringer als im Mutterland. Bei der letzten Wahl vor 14 Tagen lag die Beteiligung bei etwa 30 Prozent." bub