Polizei und Prostituierte räumen Freiern hinterher

Die Polizei bittet die Prostituierten am Straßenstrich im Deutschmühlental immer wieder zum Müllsammeln. Entlang des Strichs fällt immer wieder Prostitutionsmüll, etwa Kondome, an, was Beschwerden nach sich zieht. Neben den Leuten von der Stadtreinigung rücken auch die Sexarbeiterinnen aus. Regelmäßig bringen Polizisten Müllsäcke und Handschuhe mit und bitten die Prostituierten, den Abfall einzusammeln, bevor sie auf die nächsten Kunden warten.