Polizei sichtet nach Unfall Videomaterial

Nach dem schweren Lkw-Unfall auf der A 6 bei St. Ingbert am Donnerstagmorgen hat die Polizei am Freitag mit der Sichtung von Videomaterial begonnen. Die Bilder stammen von zwei Kameras in der Nähe der Wiegestation. Im Laufe der kommenden Woche will die Polizei dieses Material auswerten und erhofft sich, so Näheres zur Unfallursache zu erfahren. Auf der A 6 kam es am Donnerstag zu erheblichen Verkehrsproblem. Der Abschnitt war von etwa 6 bis 21 Uhr gesperrt. Die Summe des Sachschadens beläuft sich auf etwa 100 000 Euro.